19:29 14 Dezember 2019
SNA Radio
    Proteste im Irak

    Proteste im Irak: Rund 50 Menschen durch Tränengas in Bagdad verletzt

    © REUTERS / Abdullah Dhiaa al-Deen
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 111
    Abonnieren

    Mindestens 47 Demonstranten sind  am Donnerstagmorgen in der irakischen Hauptstadt Bagdad durch Tränengas verletzt worden. Dies berichtet der lokale Fernsehsender Al-Sumaria unter Berufung auf eine Sicherheitsquelle.

    Laut der Quelle verwendeten die Strafverfolgungsbehörden Tränengas auf dem al-Hilani-Platz im Zentrum von Bagdad.

    Eine Quelle in der irakischen Menschenrechtskommission hat mitgeteilt, dass „zwei Demonstranten heute Morgen in der Nähe des Tahrir-Platzes (in Bagdad) ums Leben gekommen sind“. Die Todesursachen seien noch nicht geklärt.

    Die Plätze Tahrir und al-Hilani sind nicht weit voneinander entfernt.

    Massenproteste im Irak

    Die Proteste im Irak dauern seit rund einem Monat an. Die Demonstranten fordern den Rücktritt der Regierung, die Bekämpfung der Korruption und der Arbeitslosigkeit und bessere Lebensbedingungen.

    Ministerpräsident Abdel Mahdi lehnt den Rücktritt ab, verspricht jedoch Umbesetzungen in seinem Kabinett und ein neues Wahlgesetz. Landesweit wurden bei den Protesten Berichten zufolge mindestens 250 Menschen getötet; Tausende weitere wurden verletzt. Zu den Opfern kam es größtenteils durch den Einsatz von Scharfmunition sowie übermäßige Gewaltanwendung.

    sm/gs

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Türkei beantragt bei USA Kauf von Patriot-Raketenabwehrsystemen
    „Entschlossene“ Antwort: USA warnen Teheran nach Angriffen
    „Politiker an die Wand stellen“: Greta Thunberg überrascht mit radikalen Worten
    Merkel warnt vor Abwanderung von Unternehmen
    Tags:
    Tränengas, Bagdad, Demonstranten