13:02 02 Juli 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    6187
    Abonnieren

    Zwei Staatsanwälte sind am Samstag in der afghanischen Provinz Kabul bei einer Attacke Unbekannter getötet worden. Zwei ihrer Kollegen kamen mit Verletzungen davon, wie ein Sprecher des Büros des Generalstaatsanwalts mitteilte.

    Den Angaben zufolge waren die Staatsanwälte auf dem Weg in die Provinz Parwan, wo sie in einem Justizzentrum im Gefängnis von Bagram arbeiteten.

    Zu dem bewaffneten Angriff bekannte sich zunächst niemand. Die islamistische Taliban-Bewegung nimmt vielerorts afghanische Streitkräfte ins Visier. Viele Taliban-Kämpfer sitzen im Gefängnis von Bagram ein.

    Erst vor zehn Tagen wurden vier Richter aus Paktia bei einer mutmaßlichen Taliban-Attacke in der Provinz Logar getötet. Ein Sprecher der Taliban hatte früher erklärt, dass sie Justizvertreter angriffen, sofern sie Belege dafür hätten, dass sie Urteile gegen Taliban-Mitglieder gefällt hätten.

    US-Militäreinsatz in Afghanistan

    In Afghanistan kämpfen die Vereinigten Staaten von Amerika und ihre Verbündeten seit 2001 gegen die Taliban-Bewegung. Ein weiteres Ziel des Militäreinsatzes ist auch die Terrormiliz Islamischer Staat (IS)*. In den zurückliegenden Jahren waren bei den Kampfhandlungen sowie bei anderen Vorkommnissen im Land fast 2.300 US-Militärs und zivile Mitarbeiter ums Leben gekommen.

    *In Russland per Gesetz verbotene Terrororganisation

    am/dpa

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    New York Times nennt Vermittler in „Russlands Verschwörung mit den Taliban“
    Merkel bezeichnet Nato-Zwischenfall im Mittelmeer als „sehr ernst“
    77,92 Prozent der Russen stimmen für Verfassungsänderung
    Tags:
    Taliban, Opfer, Staatsanwälte, Angriff, Afghanistan