03:29 29 November 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    52527
    Abonnieren

    Passagiere des Flugzeugs der australischen Fluggesellschaft Qantas Airlines, das den längsten Direktflug vollbracht hatte, haben über ihre Eindrücke berichtet. Dies meldet die britische Zeitung „Daily Mail“.

    Nach Worten der Flugteilnehmer habe sie in erster Linie gewundert, dass die Flugbegleiter statt eines Frühstücks Abendessen serviert hätten - obwohl die Maschine aus Großbritannien am frühen Morgen gestartet sei. Ihnen seien Sandwiches, Suppe und Wein angeboten worden. Dies deshalb, weil der Flug nach der Sydney-Zeit ausgeführt worden sei. Aus demselben Grund sei im Passagierraum das Licht ausgemacht und die Nacht imitiert worden. All das soll den Menschen ermöglicht haben, sich einfacher an die neuen Bedingungen anzupassen.

    Darüber hinaus seien die Fluggäste gebeten worden, eine Serie von aeroben Übungen auszuführen, darunter Kniebeugen und Strecken, und danach an den Sesselreihen entlang durch die Flure zu gehen.

    Am stärksten waren die Fluggäste aber von der Möglichkeit beeindruckt, zwei Tagesanbrüche sehen zu können.

    In der Fluggesellschaft hatte man betont, dass der Flug aus London nach Sydney ein eigenartiger „Test auf Ausdauer“ gewesen sei, um zu erfahren, ob Menschen einen so langen Überflug aushalten könnten. Der Flug dauerte 19 Stunden, seine Strecke betrug 17.800 Kilometer. Das Flugzeug benötigte dafür 100.000 Kilogramm Flugkraftstoff.

    ek/mt

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    MDR rätselt über „russischen Osten“ - Ostdeutscher kommentiert: „Das Sagen haben leider die ...“
    Mord an iranischem Atomphysiker: US-Geheimdienst hält Israel für schuldig — NYT
    Streit um Bundeswehreinsatz gegen türkisches Schiff: EU-Geheimdokument bringt neue Details ans Licht
    Tags:
    Fluggesellschaft, Qantas, Fluggäste