22:56 02 Juli 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    14123
    Abonnieren

    Auf dem Rollfeld des Frankfurter Flughafens sind zwei Flugzeuge kollidiert. Der Flughafenbetreiber Fraport bestätigte den Unfall am frühen Sonntagmorgen.

    Der Zwischenfall ereignete sich am Samstagabend gegen 18.20 Uhr, meldet die südkoreanische Nachrichtenagentur Yonhap. Niemand erlitt Verletzungen.

    Eine Boeing 777 der Korean Air stieß mit einem Flugzeug der Air Namibia zusammen, als dieses mit geringer Geschwindigkeit am Boden unterwegs war. Das Höhenleitwerk der koreanischen Maschine sowie eine Flügelspitze des namibischen Jets sollen beschädigt worden sein.

    Das südkoreanische Flugzeug konnte den Rückflug nach Seoul allerdings erst 21 Stunden später als geplant starten, so Yonhap. Den Passagieren seien Hotelunterkünfte angeboten worden.

    mo/sb/dpa

    Zum Thema:

    Punktgenau gegen Terror: Was Russland mit Iskander-Raketen in Syrien macht
    Truppenübungsplatz in Bayern: Sechs US-Fallschirmspringer bei Übung verletzt – drei schwer
    Russland befindet sich noch im Entwicklungsstadium - Putin
    Tags:
    Südkorea, Namibia, Frankfurter Flughafen, Frankfurt am Main, Deutschland