00:17 27 Februar 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    1303
    Abonnieren

    Drei Kinder haben aus einem Teich in Thüringen mehrere Munitions- und Geschossteile aus dem Zweiten Weltkrieg geangelt.

    Die Kinder hätten einen starken Magneten in den Teich im Ortsteil Wölfis gehalten und seien über ihren Fund erschrocken, berichtete die Polizei am Sonntag.

    Als sie sich bewusst geworden seien, was am Samstag an ihrer Angel hing, hätten sie die Polizei gerufen.

    Beamte sperrten daraufhin den Fundort in Ohrdruf bei Gotha weiträumig ab.

    Der Munitionsbergungsdienst wurde gerufen. Menschen seien nicht verletzt worden.

    Fundmunition sollte unbedingt an Ort und Stelle gelassen und die Polizei alarmiert werden, mahnten die Beamten.

    Sie warnten vor derartigen Freizeitbeschäftigungen.

    ng/dpa

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „Kein Schritt zurück“: Erdogan bereit zur Verdrängung syrischer Armee aus Idlib
    „Russland hat alle Schulden der ehemaligen Sowjetrepubliken beglichen“ – Putin
    Regionalzug von Frankfurt nach Saarbrücken gestoppt – Fahrgast mit Coronavirus-Verdacht in Klinik
    Tags:
    Angeln, Weltkrieg, Munition, Thüringen