18:08 10 Dezember 2019
SNA Radio
    Brand (Symbolbild)

    Argentinien: Brand in Zuckerfabrik fordert mindestens fünf Tote

    © CC0 / Pixabay
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 07
    Abonnieren

    Bei einer Explosion und einem darauffolgenden Brand in einer Zuckerfabrik in Argentinien sind mindestens fünf Menschen getötet und weitere 15 verletzt worden. Darüber schreibt die lokale Zeitung „Diario Norte“.

    Demnach ereignete sich der Vorfall am Mittwoch (Ortszeit) in der Zuckerfabrik La Esperanza nahe der Stadt San Salvador de Jujuy im Nordwesten des Landes. 

    Wie der Minister für Wirtschaftsentwicklung und Produktion der Provinz Jujuy, Juan Carlos Abud Robles, sagte, habe eine Explosion in einem mit Alkohol gefüllten riesigen Behälter zum Brand geführt. 

    ​Das Feuer habe sich schnell auf eine nahe gelegene Anlage ausgeweitet, in der ein leichtentzündliches Produkt – Bagasse (Überreste, die bei der Zuckerfabrikation nach dem Auspressen von Zuckerrohr zurückbleiben – Anm. d. Red.) –  deponiert war.  

    Laut Augenzeugen erreichten die Flammen eine Höhe von zehn Metern. Auch mehrere starke Explosionen seien zu vernehmen gewesen. Die Einwohner der nahe gelegenen Wohnhäuser mussten evakuiert werden.  

    Die Brandursache sei noch nicht geklärt. Am Ort des Geschehens waren Feuerwehrleute und Notdienste im Einsatz. Laut Medienberichten war auch ein Löschflugzeug bei der Brandbekämpfung beteiligt.   

    ns/ae

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Warum wurde der in Berlin ermordete Georgier trotz Moskaus Gesuchen nicht ausgeliefert? – Interview
    Angriff auf Normandie-Befriedung und eigenes LNG: Deutsche Wirtschaft rechnet mit US-Sanktionen ab
    „Ist das fair? Es ist Willkür!“ – Deutscher Sportrechtler zum Ausschluss Russlands
    Tags:
    Verletzte, Tote, Löscharbeiten, Zeitung Diario Norte, Zuckerfabrik, Brand, Argentinien