20:29 08 August 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    223151
    Abonnieren

    Das Königreich Schweden hat der Russischen Föderation die Verletzung seiner Grenze vorgeworfen. „Ein russisches Schiff war in das schwedische Territorialgewässer eingedrungen“, behauptet das schwedische Militär russischen Medienberichten zufolge.

    Nach Angaben der schwedischen Streitkräfte hatte das Schiff die Staatsgrenze des Königreichs am 17. November unweit von Göteborg verletzt.

    Die Regierung in Stockholm wurde vom Vorfall in Kenntnis gesetzt, wollte aber keine offizielle Stellung dazu nehmen.

    Auch Estland beschwert sich

    Ende September hatten die Behörden der baltischen Republik Estland behauptet, dass ein russischer Su-34-Kampfjet den estnischen Luftraum verletzt hatte. Die Maschine habe keinen Kontakt zu den Bodendiensten aufgenommen und sei mit abgeschalteten Transpondern geflogen. Das russische Außenministerium wies die Anschuldigungen zurück.

    am/

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Warum Kollaps der USA „unausweichlich ist“ und Russland „verschont bleibt“: Dmitry Orlov Exklusiv
    Todesfälle durch neuartigen Virus in China gemeldet – Medien
    Pyrotechnik oder Militärmunition? Die verheerende Kettenreaktion von Beirut
    Seit Jahren nicht auf See: Von diesem Schiff stammt in Beirut detoniertes Ammoniumnitrat – Medien
    Tags:
    Schiff, Vorwurf, Grenzverletzung, Russland, Schweden