18:49 29 Oktober 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    20503
    Abonnieren

    Ein Gericht in Paris hat eine Französin, die im Jahr 2014 mit ihrem Partner und vier Kindern nach Syrien gegangen war, zu 14 Jahren Freiheitsentzug wegen Mitgliedschaft in der Terrormiliz „Islamischer Staat“* verurteilt. Das teilte die AFP am Samstag mit.

    Laut der Meldung wurden der 38-jährigen Jihane Makhzoumi die Beteiligung an einer terroristischen Vereinigung und die Verletzung der Fürsorgepflicht für ihre Kinder zur Last gelegt.

    Indes halten die Rechtsanwälte von Makhzoumi die Strafe für „vollkommen unverhältnismäßig“ und wollten diese anfechten.

    In Syrien dem IS angeschlossen

    Makhzoumi hatte sich im August 2014 mit ihrem Partner, der sich ebenfalls unter Einfluss des radikalen Islamismus befunden hatte, und mit drei Töchtern im Alter zwischen drei und fünf Jahren und einem drei Wochen alten Sohn auf den Weg in die von IS-Terroristen kontrollierte syrische Stadt Rakka gemacht, wo sie sich dem IS anschloss. Ihr Partner gelte inzwischen als tot.  

    Bei ihrer Rückkehr nach Paris mit nur drei Kindern im Oktober 2016 wurde Makhzoumi am Flughafen festgenommen. Eine der Töchter gelte als vermisst, heißt es.

    Türkei schiebt mutmaßliche deutsche IS-Anhänger ab

    In der vorigen Woche hatte die Türkei öffentlich die Abschiebung mehrerer deutscher mutmaßlicher IS*-Anhänger angekündigt. Eine siebenköpfige deutsch-irakische Familie traf nach ihrer Abschiebung aus der Türkei am 14. November in Berlin Tegel ein.

    Die deutsche Bundeskanzlerin, Angela Merkel, hat versichert, die deutschen Behörden würden gewährleisten, dass von Islamisten und mutmaßlichen IS-Anhängern, die die Türkei abschiebt, keine Gefahr ausgehe. Diese Menschen würden im Gemeinsamen Terrorabwehrzentrum von Bund und Ländern einer Sicherheitsbewertung unterzogen.

    * Terrororganisation, in Deutschland und Russland verboten.

    ns/ae

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Schwerer Unfall in NRW: Auto erfasst Menschengruppe
    Messerattacke in Kirche von Nizza: Drei Todesopfer bestätigt
    Putin über Nachteile der Zusammenarbeit mit Trumps Regierung
    Corona-Politik: „Verstößt gegen alles, was ich über Deutschland gelernt habe“ - Brönners Brandrede
    Tags:
    Abschiebung, Türkei, Angela Merkel, AFP, Anhängerin, Terrormiliz Daesh, Frankreich, Syrien