04:21 10 April 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    1321174
    Abonnieren

    Nach der Strandung des unter moldawischer Flagge fahrenden Tankers „Delfi“ vor der ukrainischen Schwarzmeerküste hat sich die ökologische Situation im Busen von Odessa wesentlich verschlechtert. Der Gehalt der Ölprodukte im Wasser übertrifft nach Angaben der lokalen Umweltinspektion den Grenzwert um das 90-fache.

    Der unter der moldauischen Flagge fahrende Öltanker war in der Nacht auf Freitag unweit der ukrainischen Stadt Odessa auf Grund gelaufen, nachdem er von einem heftigen Sturm von der Reede abgetrieben worden war.

    Die mindestens 15 Mann starke Besatzung des Schiffes wurde evakuiert.

    Laut dem stellvertretenden Chef der lokalen Ökologischen Inspektion hatte der Gehalt der Erdölprodukte im Meerwasser noch am Vortag den Grenzwert um das 53-fache übertroffen. Nun überschreite er die vorgeschriebene Norm um das 90-fache, berichtet die Zeitung „Dumskaja“ am Samstag.

    Die Schifffahrtsbehörde der Republik Moldau hatte nach eigenen Angaben dem Öltanker bereits vor mehr als einem Jahr verboten, die moldauische Flagge zu führen, da der technische Zustand des Schiffes den internationalen Schifffahrtsübereinkommen nicht entsprochen habe.

    asch/ae/sna

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Mega-Airbus kann man schrotten: Hier kommt der Jumbo aller Jumbos
    Corona-Krise: Will der Rechtsstaat eine Anwältin wegen Verfassungsklage einschüchtern?
    Anwälte kritisieren Kollegin für Verfassungsklage gegen staatliche Corona-Maßnahmen
    Tags:
    Video, Video, Küste, Schwarzes Meer, Moldau, Ukraine, Ukraine