08:05 14 August 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    3029
    Abonnieren

    Die niederländische Polizei hat in Breda in der Provinz Noord-Brabant zwei 15-jährige Jungen wegen des Verdachts festgenommen, auf Personenzüge geschossen zu haben.

    Wie die Polizei am Samstag mitteilte, zerbrachen bei zwei Zügen Fensterscheiben. Unter den Fahrgästen habe es aber keine Verletzten gegeben.

    Laut Augenzeugen war am Freitagabend vor der Einfahrt in den Bahnhof von Breda ein Knall zu hören gewesen. Mehrere Scheiben gingen kaputt – es war aber nur die Außenverglasung, die Innenverglasung blieb hingegen intakt, hieß es weiter.

    Wie die Polizei berichtete, sei in der Stadt Eindhoven ebenfalls ein Zug mit einem beschädigten Fenster eingetroffen. Die Polizei sei über einen Zeugen den Minderjährigen auf die Spur gekommen. Sie hatten den Angaben zufolge Pistolen dabei, die Stahlkugeln abfeuern können. Es werde untersucht, woher die Waffen stammen.

    Fahrgast wirft Whiskyflasche aus Zugfenster – Zweijährige lebensgefährlich verletzt

    Am 1. November hatte sich ein zweijähriges Mädchen eine lebensgefährliche Kopfverletzung zugezogen, als es von einer umherfliegenden Flasche am Bahnhof im westfälischen Kamen getroffen wurde.

    Der Vater hatte das Kleinkind auf dem Arm, als er eine Treppe zu einem Gleis hinaufstieg. Aus einem durchfahrenden Party-Zug flog plötzlich eine Whiskyflasche und traf das Mädchen am Kopf. Das Kleinkind ist nach einer OP außer Lebensgefahr. Zwei Tage später stellte sich der Tatverdächtige der Polizei.

    Nach Polizeiangaben gab sich ein 31-Jähriger aus Moers auf der Rückreise von der Nordsee am Sonntag als Verursacher zu erkennen. Der Deutsche sei vernommen und dann wieder auf freien Fuß gesetzt worden. Ihm werde fahrlässige Körperverletzung vorgeworfen. Indes gab er zu, die Flasche aus Versehen geworfen zu haben.

    ns/ae/dpa         

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Nach Russland-Kritik: Spahn will deutschen Corona-Impfstoff „so schnell wie noch nie in Geschichte“
    „Beispielloser Druck von außen“: Moskau zur Lage in Weißrussland
    „Putins Murks“? Galle deutscher Medien und fünf Fragen zum ersten russischen Corona-Impfstoff
    Tags:
    Flasche, Deutschland, Festnahme, Minderjährige, Züge, Polizei, Niederlande