21:43 15 Dezember 2019
SNA Radio
    Pyramiden von Gizeh in der Nähe von Kairo in Ägypten

    „Nicht nur neuer Fund, sondern Museum“ – Mehrere Tiermumien in Ägypten entdeckt

    © Sputnik / Yurii Somov
    Panorama
    Zum Kurzlink
    1321
    Abonnieren

    Eine ägyptische archäologische Mission hat laut dem Antikenminister Khaled al-Anani im Bereich des Saqqara-Komplexes in den Vororten von Kairo eine Begräbnisstätte mit Mumien von heiligen Tieren und Vögeln sowie mehrere Artefakte entdeckt, die verschiedenen Epochen der Geschichte des Alten Ägypten zuzuordnen sind.

    „Dies ist nicht nur ein neuer Fund, sondern ein Museum“, zeigte sich der Minister auf einer Pressekonferenz in Saqqara angetan.

    Ihm zufolge kommt zwei mutmaßlichen Mumien von Löwenjungen eine besondere Bedeutung zu:

    „Wir haben Voruntersuchungen durchgeführt, mitunter haben wir sie auch gescannt. Und wir können mit hoher Wahrscheinlichkeit sagen, dass es sich um sechs bis acht Monate alte Löwenjungen handelt“, so al-Anani.

    ​Ferner gab er bekannt, dass die Archäologen auch Katzenmumien, eine mumifizierte Manguste, kleine Krokodile, Kälber und Falken gefunden hätten.

    „Wir überlegen jetzt, an welche Museen, die in Betrieb sind, diese Funde geschickt werden sollen, oder vielleicht werden wir ein gesondertes Museum einrichten“.

    Der Leiter der archäologischen Mission in Saqqar, Mohammed Yusef, hat seinerseits erklärt, dass die am Samstag vorgestellten Funde aus der vor etwa 2700 Jahren regierenden 26. Dynastie der Pharaonen stammen:

    „Die Funde stammen aus dem siebten Jahrhundert vor Christus, das heißt, sie sind 2700 Jahre alt“, sagte Yusef.

    ​Ihm zufolge erachteten die alten Ägypter Sakkara als eine Art Zentrum der Verehrung von heiligen Tieren. Neben Tiermumien stießen Archäologen auch auf Dutzende von Statuen ägyptischer Götter und Ritualgegenstände.

    ​Die bisher in der Nekropole von Saqqara entdeckten Grabstätten stammen hauptsächlich aus der Zeit des Alten Reiches (ca. 23. - 21. Jahrhundert v. Chr. – Anm. d. Red.). Jahrhunderte später, während der 26. Dynastie (7.- 6. Jhdt. v. Chr. – Anm. d. Red.) wurde hier eine großangelegte Restaurierung und Verschönerung durchgeführt –  es war die Ära der Wiederbelebung der ägyptischen Zivilisation. Diesem Zeitraum sind laut den Wissenschaftlern die  Tiermumien zuzurechnen.

    sm/ae

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Familien-Clan baut Haus in Neukölln ohne Genehmigung – Baustadtrat wusste Bescheid
    Erdogan droht USA mit Schließung des Luftwaffenstützpunktes Incirlik
    Gruppe junger Männer greift Seniorenpaar in Köln an – Mann schwer verletzt
    Tags:
    Ägypten, Mumien, Museum, Fund