20:05 14 Dezember 2019
SNA Radio
    Auto (Symbolbild)

    Italienerin fährt 50 Jahre lang ohne Führerschein

    © CC0 / Pixabay
    Panorama
    Zum Kurzlink
    126618
    Abonnieren

    Eine 76-jährige Frau aus der Provinz Pordenone im Norden Italiens ist ein halbes Jahrhundert lang ohne Führerschein gefahren. Nun muss sie 5000 Euro Strafe zahlen.

    Die Frau war am vergangenen Montag laut der italienischen Zeitung „Il Giornale“ infolge eines Verkehrsunfalls mit mehreren weiteren Autos aufgeflogen. Dabei hatte sie den Unfall gar nicht verursacht.

    Die Frau soll eigentlich eine Vorzeige-Fahrerin gewesen sein, sodass sie jahrelang kein einziges Mal von der Verkehrspolizei angehalten worden sei.

    Doch diesmal hatte die Italienerin Pech: Als die Polizisten sie aufforderten, ihren Führerschein zu zeigen, behauptete die Dame, ihn verloren zu haben. Die Beamten stellten aber daraufhin erstaunt fest, dass in der Datenbank keinerlei Angaben über die 76-Jährige zu finden waren. Die Seniorin hatte also niemals einen Führerschein besessen.

    Die Frau hat jedoch Glück, dass in Italien Fahren ohne Führerschein seit einigen Jahren nicht mehr mit Freiheitsentzug geahndet wird. Sie muss jetzt ein Bußgeld in Höhe von 5110 Euro zahlen, das Auto ist laut dem Blatt bereits beschlagnahmt worden.

    Die 76-Jährige beteuert aber die eigene Unschuld und hat versprochen, der Polizei doch noch ihren Führerschein vorzulegen.

    ta/gs

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Türkei beantragt bei USA Kauf von Patriot-Raketenabwehrsystemen
    „Politiker an die Wand stellen“: Greta Thunberg überrascht mit radikalen Worten
    „Entschlossene“ Antwort: USA warnen Teheran nach Angriffen
    Tags:
    Führerschein, Italien, Auto