16:43 10 Dezember 2019
SNA Radio
    Ein israelischer Hubschrauber vom Typ CH-53 Sea Stallion, auch bekannt als Sikorsky S-65 Yasur

    Israelischer Kampf-Heli brennt völlig aus: Triebwerksversagen vermutet – Video

    © AFP 2019 / JONATHAN NACKSTRAND
    Panorama
    Zum Kurzlink
    13975
    Abonnieren

    Der Pressedienst der israelischen Luftstreitkräfte hat den Verlust eines Kampf- und Transporthubschraubers vom Typ Yasur (Sikorsky CH-53) bestätigt.

    Laut Medienberichten soll die Maschine in der Luft Feuer gefangen haben. Sie setzte zur Landung an, als das Triebwerk von den Flammen erfasst war. Der Hubschrauber konnte nicht gerettet werden und brannte völlig aus. Die 14 Insassen, darunter drei Crewmitglieder, hatten den Hubschrauber noch vor der Ankunft der Feuerwehr verlassen.

    ​Die Notlandung erfolgte im Raum der Ortschaft Beit-Kama im Norden der Wüste Negev.

    Wie ein ranghoher Offizier der israelischen Luftwaffe anmerkte, sei das Feuer durch eine technische Störung im Triebwerk verursacht worden.

    Das Gerücht, wonach der Hubschrauber angesichts der erneuten Verschärfung des palästinensisch-israelischen Konfliktes vom Gaza-Streifen aus beschossen worden sein könnte, wurde dementiert.

    Nach neuesten Angaben war der Brand in einer Höhe von 52 Metern ausgebrochen, als der Hubschrauber neben zwei weiteren Maschinen dieses Typs zu einem Luftwaffenstützpunkt Israels unterwegs war.

    ls/sb

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Warum wurde der in Berlin ermordete Georgier trotz Moskaus Gesuchen nicht ausgeliefert? – Interview
    In Berlin getöteter Georgier hat Terroranschläge in Moskauer U-Bahn organisiert – Putin
    Schneise schlagen und los: Sowjetische Panzerstrategie für den Dritten Weltkrieg
    Tags:
    Hubschrauber, Gaza-Streifen, Israel