06:20 03 Juni 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    4460
    Abonnieren

    Die Zollbehörde der Kaukasusrepublik Aserbaidschan haben den Schmuggel von etwa 933 Kilogramm Heroin verhindert und die Ware sichergestellt. Das teilte ein Behördensprecher am Samstag in der Hauptstadt Baku mit.

    „Der aserbaidschanische Bürger R. hatte im Sattel eines iranischen Lastwagens 933,115 Kilogramm Drogen versteckt. Der Schmuggel scheiterte. Der Kurier wurde festgenommen“, hieß es in der Mitteilung.

    Den Angaben zufolge sollte die Ladung vom Iran in die Ukraine transportiert werden. Heroin war in 1.884 Kartons verpackt und unter Obstpackungen versteckt.

    Drogensichere Grenze Aserbaidschans

    Bereits vor vier Tagen hatten die aserbaidschanischen Zollbeamten rund 300 Kilogramm Heroin beschlagnahmt, das ebenfalls vom Iran via Aserbaidschan an die Ukraine „exportiert“ werden sollte.

    am/

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „Wahrscheinlich sind es die Russen“ – selbst Trump lacht über diese CNN-Meldung
    Putin: Sukhoi-Erzeugnisse erregen „gewissen Schauder” bei Konkurrenten - Video
    Ankara bestellt russische Militärtechnik für eine Milliarde USD – Weitere S-400 Lieferung in Sicht?
    US-Proteste, G7, Hackerangriff auf Bundestag: EU-Chefdiplomat nimmt Stellung 
    Tags:
    Beschlagnahme, Schmuggel, Heroin, Drogen, Aserbaidschan