23:44 18 Januar 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 130
    Abonnieren

    Mindestens 14 Menschen sind im mexikanischen Bundesstaat Coahuila bei einem Schusswechsel zwischen Sicherheitskräften und bewaffneten Mitgliedern eines Drogenkartells getötet worden. Die Täter hatten ein Polizeirevier und ein Verwaltungsgebäude in der Region angegriffen.

    Bei der Auseinandersetzung seien zehn mutmaßliche Angreifer und vier Polizisten getötet worden, teilte der lokale Gouverneur Miguel Riquelme Solis der Zeitung „El universal“ mit. Sechs weitere Ordnungshüter hätten Verletzungen erlitten.

    Nach Angaben der Zeitung „Milenio“ waren Bewaffnete mit Panzerwagen in die Gemeinde Villa Union gekommen und hatten das Verwaltungsgebäude und ein Polizeirevier angegriffen.

    leo/sb

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Ton wird immer rauer: Putin will Geschichts-Verzerrern das „Schandmaul schließen“
    Das ist der neue reichste Mann der Welt
    Kopftuch-Debatte eskaliert: Schlägerei an Uni Frankfurt
    Neue Uniform von Trumps „Space Force“ sorgt für Spott im Netz
    Tags:
    Tote, Angriff, Drogendealer, Drogen, Mexiko