23:39 18 Januar 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 120
    Abonnieren

    Zwei von drei Personen, die eine Autopanne in der australischen Wildnis hatten, sind laut früheren Berichten gerettet worden. Nun hat die Polizei vermutlich die Leiche der dritten Vermissten gefunden.

    Bei der Suche nach der dritten Vermissten im australischen Outback ist laut der Polizei die Leiche einer Frau gefunden worden. Sie befand sich demnach südlich der Stadt Alice Springs. Dabei handle es sich vermutlich um Claire Hockridge.

    Die Identifizierung der Toten sei jedoch noch nicht abgeschlossen, hieß es. Weitere Details gab die Polizei nicht bekannt.

    Zwei Vermisste gefunden

    Zuvor hatten die Polizei sowie internationale Medien berichtet, dass zwei Personen von drei Vermissten lebend gefunden worden seien. Zunächst wurde Tamra McBeath-Riley entdeckt, danach der 40 Jahre alte Phu Tran.

    Was war passiert

    Am 19. November waren die drei Bekannten Tamra McBeath-Riley, Phu Tran und Claire Hockridge mit einem Hund zu einer Spritztour mit dem Auto aufgebrochen.

    Doch ihr Geländewagen blieb im Flussbett des Finke River stecken. Die Gruppe habe drei Tage lang versucht, ihr Fahrzeug zu bergen, dann seien die Freunde weitergezogen, um anderswo Schutz zu suchen. Auf der Suche nach Hilfe hätten sie sich getrennt. In der Gegend kann es um diese Jahreszeit bis zu 40 Grad heiß werden.

    ak/sb

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Ton wird immer rauer: Putin will Geschichts-Verzerrern das „Schandmaul schließen“
    Das ist der neue reichste Mann der Welt
    Kopftuch-Debatte eskaliert: Schlägerei an Uni Frankfurt
    Tags:
    Leiche, Polizei, Vermisste, Auto, Wildnis, Australien