18:14 03 Juni 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    1417
    Abonnieren

    Piraten haben 19 Besatzungsmitglieder von einem Rohöltanker vor Nigeria entführt, teilte ein Sprecher des Schiffsbetreibers am Donnerstag gegenüber Reuters mit.

    Das Schiff wurde am späten Dienstag unweit der nigerianischen Insel Bonny Island von Piraten angegriffen. Unter den gekidnappten Besatzungsmitgliedern waren 18 Inder und ein Türke

    Weitere sieben Besatzungsmitglieder bleiben nach Reuters-Angaben an Bord. Weder das Schiff noch seine Fracht seien beschädigt worden, sagte der Beamte. Er versicherte, dass seine Firma alles tue, um eine sichere Rückkehr der entführten Menschen zu gewährleisten.

    Der unter der Flagge von Hongkong fahrende Supertanker „Nave Constellation“ wird von der griechischen Reederei Navios Tankers Management betrieben. Das Schiff kann bis zu zwei Millionen Barrel Öl transportieren. Auf dieser Fahrt sollte der Frachter Rohöl an die indische Raffinerie Indian Hindustan Petroleum Corp. liefern.

    Die Schifffahrtsindustrie warnte in den letzten Monaten vor zunehmenden Gefahren, denen die die westafrikanischen Gewässer befahrenden Seeleute ausgesetzt sind. Dies gilt insbesondere für Nigeria, wo Piratenbanden oft Entführungen von Schiffsbesatzungen vornehmen.

    msch/mt/rtr

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Die „heilige Angela“? Oskar Lafontaine platzt bei „Jubelarien“ für Bundeskanzlerin der Kragen
    Russisches Aufklärungsflugzeug von britischen Kampfjets „abgefangen“ – Royal Air Force
    US-Portal über Langstreckenbomber B-B1 Lancer: „Problem für russische Flotte“
    Tags:
    Indien, Öltanker, Entführung, Piraten, Griechenland, Nigeria