06:41 22 Januar 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    19806
    Abonnieren

    Eisbären-Alarm in Russland: Dutzende hungrige Tiere streichen in der Nähe eines Dorfes auf der Tschuktschen-Halbinsel im äußersten Nordosten des Landes herum. Die Behörden haben die Freiwilligenpatrouillen mit Soldaten verstärkt und wollen die Situation nun im Griff haben. Schuld an der Eisbären-Invasion soll der Klimawandel sein.

    Die Regierung der Tschuktschen-Halbinsel teilte am Freitag mit, dass sich mehr als 50 Eisbären in der Nähe des Dorfes Ryrkaipij aufhielten, das an der Küste des Nordpolarmeeres unweit des Koschewnikow-Kaps liegt. Auf dem Kap befinde sich ein großer Sammelplatz der Walrosse.

    „Die Situation ist unter Kontrolle“, hieß es. „Die Tiere werden sich zu ihrem traditionellen Jagdareal wieder zurückziehen, sobald das Meer zufriert.“

    In Ryrkaipij sind indes alle öffentlichen Veranstaltungen abgesagt worden. Neben Freiwilligen patrouillieren nun auch Polizei und sogar Soldaten des Grenzschutzes die Gegend, um zu verhindern, dass die Tiere sich Menschen nähern, wie dies im Februar in einer Siedlung auf der Insel Nowaja Semlja der Fall gewesen war. Dort mussten die Behörden den Ausnahmezustand verhängen, weil teils aggressive Tiere in Häuser eindrangen.

    Nach Angaben der Umweltstiftung WWF verhindern die ungewöhnlich warmen Temperaturen, die jetzt in der Region herrschen, dass die Eisbären wie üblich auf dem Eis jagen. Laut dem WWF sind die Tiere unterernährt und wagen sich deshalb in die besiedelte Region.

    Dem widerspricht jedoch Umweltforscher Anatoli Kotschnew von der Fernöstlichen Niederlassung der Russischen Akademie der Wissenschaften. Nach seinen Worten sind die Tiere, die jetzt unweit der Ortschaft Ryrkaipij aufkreuzen, „mittelernährt“: „Ausgesprochen Unterernährte gibt es unter ihnen nicht.“

    sp/ae

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    US-Jäger nahe Iran kurz vor Abschuss ukrainischer Boeing gesichtet – Moskau
    Infos zu C-Waffen-Einsatz in Syrien gefälscht? Russland präsentiert der Uno Beweise
    Handelsabkommen zwischen USA und China trifft Deutschland hart – Studie
    Tags:
    Russland