22:53 24 November 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    2348
    Abonnieren

    Die ukrainische Polizei ermittelt wegen der Ermordung einer älteren Frau in der Hauptstadt Kiew. Das Verbrechen flog auf, nachdem der mutmaßliche Täter seiner neuen Freundin bei einem Date die Leiche gezeigt hatte. Der 23-Jährige Verdächtige wurde gefasst.

    Das Paar hatte sich nach Erkenntnissen der Polizei im Internet kennengelernt. Für das erste Date habe der Mann seine neue Bekannte in seine Wohnung eingeladen. Dort habe er der Frau mit Mord gedroht und ihr den Leichnam einer toten Seniorin gezeigt, die in einem Schrank mit einer Plastiktüte über dem Kopf lag.

    Die junge Frau habe jedoch flüchten und die Polizei alarmieren können.

    „Die eintreffenden Beamten fanden die Leiche der 82-jährigen Wohnungsbesitzerin vor, die vermutlich erdrosselt wurde“, teilte die Polizei mit.

    Im Rahmen einer Suchaktion sei der Verdächtige in seiner eigenen Wohnung gestellt worden. Der 23-Jährige sei wegen Autodiebstahls vorbestraft. In einem von der Polizei veröffentlichten Video gesteht der Mann, die ältere Frau bei einem Streit mit einem Schal stranguliert zu haben. Es wird wegen vorsätzlicher Tötung ermittelt. Darauf stehen nach ukrainischem Recht bis zu 15 Jahre Gefängnis.

    sp/ae

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Überschüssiger US-Militärschrott zu vergeben: Greift Berlin diplomatisch ein oder günstig ab?
    US-Zerstörer verletzt Russlands Grenze – Verteidigungsministerium
    Peter Altmaier und „Rühr-Mich-Nicht-An“ im Bundestag: Was deutsche Politiker belästigt
    Tags:
    Polizei, Mord, Kiew, Ukraine