21:08 21 Januar 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    3278
    Abonnieren

    Auf der Hamburger Reeperbahn ist es in der Nacht auf Samstag zu einem Schusswaffengebrauch durch einen Polizisten gekommen. Dem ging ein Verkehrsunfall zwischen einem Pkw-Fahrer und einem Fußgänger voraus, bei dem der Letztere zu Schaden kam. Der Pkw-Fahrer versuchte anschließend zu flüchten.

    Wie aus einer polizeilichen Pressemitteilung folgt, habe der Fußgänger bei Grün die Ampel überquert. Der 28-jährige Fahrer eines Mercedes Smart fuhr über die Reeperbahn in Richtung Königstraße. In Höhe Talstraße übersah er den 41-jährigen Fußgänger. Der Fußgänger wurde erfasst und auf die Motorhaube und Windschutzscheibe des Smart geschleudert. Der 28-jährige Autofahrer flüchtete anschließend, statt dem Verletzten zu helfen.

    Ein Polizist wollte den Mann stoppen und musste einen Schuss in Richtung des Autoreifens abgeben, weil der 28-Jährige mit durchdrehenden Reifen auf ihn zugefahren sei. Im weiteren Verlauf sei der Mann gestoppt worden. Er habe 1,74 Promille gehabt. Sein Auto und Führerschein wurden sichergestellt. Auch der 41-jährige Fußgänger, der ins Krankenhaus kam, hatte der Polizei zufolge Alkohol getrunken. In dem Fall werde zurzeit ermittelt. 

    Auto prallt gegen Station von Moskauer Zentralring – Drei Tote und zwei Verletzte

    Bei einem Verkehrsunfall nahe der Station „Okruschnaja“ des Moskauer Zentralrings (kurz MZK) waren am Samstagmorgen drei Menschen getötet und weitere zwei verletzt worden.

    Demnach geriet ein Mazda auf einen Gehweg, überfuhr Fußgänger und prallte in eine Eingangshalle der MZK-Station im Norden Moskaus.

    Drei Passanten starben noch am Ort des Geschehens. Zwei Verletzte – der Fahrer und ein Fahrgast –  mussten in ein Krankenhaus gebracht werden. Wie der Pressedienst der Moskauer Verkehrspolizei mitteilte, sei der Autofahrer zum Zeitpunkt der Havarie betrunken gewesen. 

    ns/ae/dpa/sna

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    US-Jäger nahe Iran kurz vor Abschuss ukrainischer Boeing gesichtet – Moskau
    Infos zu C-Waffen-Einsatz in Syrien gefälscht? Russland präsentiert der Uno Beweise
    Syrien, Auslandseinsätze, Libyen: Wie Kramp-Karrenbauer der eigenen Regierung in die Beine grätscht
    Tags:
    Moskauer Zentralring MZK, Russland, Polizist, Schuss, Verkehrsunfall, Deutschland