21:49 21 Januar 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    6111437
    Abonnieren

    Ein 49-jähriger Mann ist in der Augsburger Innenstadt nach einer hangreiflichen Auseinandersetzung gestorben. Eine Gruppe junger Männer wird verdächtigt, den 49-Jährigen tödlich verletzt zu haben. Bislang fehlt von ihnen jede Spur. Das teilte die Polizei am Samstag mit.

    Nach Angaben der Polizei ist der Mann am Freitagabend mit seiner Freundin und einem befreundeten Ehepaar in der Innenstadt unterwegs gewesen, als er auf eine Gruppe sieben junger  Männer traf. Zwischen den zwei Paaren und der Gruppe soll es zu einem Streit gekommen sein, der daraufhin eskalierte. Die Ursache des Streits sei unbekannt.

    Einer der jungen Männer aus der Gruppe habe dem Opfer gegen den Kopf geschlagen, so die Polizei. Der 49-Jährige sei darauf gestürzt und am Boden liegen geblieben. Auch sein 50-jähriger Begleiter sei geschlagen und im Gesicht verletzt worden. Die Frauen sind den Beamten zufolge nicht angegriffen worden.

    Nach der Tat flohen die Täter. Notärzte versuchten den Mann vor Ort zu reanimieren, jedoch erfolglos. Der Mann starb noch im Rettungswagen.

    Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Derzeit sei man auf Zeugenaussagen angewiesen. Eine konkrete Spur fehle bislang. Die Beamten gehen davon aus, dass es sich bei dem Aufeinandertreffen um eine Zufallsbegegnung gehandelt habe.

    mka/gs

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    US-Jäger nahe Iran kurz vor Abschuss ukrainischer Boeing gesichtet – Moskau
    Infos zu C-Waffen-Einsatz in Syrien gefälscht? Russland präsentiert der Uno Beweise
    Syrien, Auslandseinsätze, Libyen: Wie Kramp-Karrenbauer der eigenen Regierung in die Beine grätscht
    Tags:
    Passanten, Streit