10:36 10 Juli 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    2373
    Abonnieren

    Bei einem Unfall in der russischen Stadt Nischni Nowgorod ist am Samstag ein Auto in eine Schulklasse geprallt. Dabei kam eine Lehrerin ums Leben, zehn Kinder wurden verletzt. Das teilte der Pressedienst der regionalen Behörde für innere Angelegenheiten mit. Die verletzten Kinder wurden in ein Krankenhaus gebracht.

    Nach Angaben der russischen Verkehrsbehörde stießen am Samstag vier Fahrzeuge an einer Kreuzung in Nischni Nowgorod zusammen. Dabei wurde ein Auto in die Fußgängerzone geschleudert. In diesem Augenblick hätte sich dort eine Schulklasse mit zwei Begleitern befunden, darunter eine Lehrerin. Sie seien auf dem Weg in ein Theater gewesen.

    Die Lehrerin wurde von dem Wagen, der von der Fahrbahn abgeraten war, tödlich erfasst. Zehn Schüler wurden verletzt – einer der Schüler musste operiert werden. Die anderen kamen mit Verletzungen davon – darunter Prellungen und Gehirnerschütterung. Allerdings schwebe keiner von den Neuntklässlern in Lebensgefahr, so die Verkehrsbehörde.

    Tote bei Unfall in Moskau

    Auch in Moskau ereignete sich am Samstag ein Verkehrsunfall, bei dem es Tote gab. Ein Pkw geriet auf einen Gehweg, überfuhr Fußgänger und prallte in eine Eingangshalle der Station „Okruschnaja“ (Moskauer Stadtbahn).

    Drei Passanten starben noch am Ort des Geschehens. Zwei Verletzte – der Fahrer und ein Fahrgast – mussten in ein Krankenhaus gebracht werden. Wie der Pressedienst der Moskauer Verkehrspolizei mitteilte, war der Autofahrer zum Zeitpunkt des Unfalls betrunken gewesen. 

    mka/gs

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „Entschuldige mich bei allen“: Abschiedsbrief von tot aufgefundenem Seouler Bürgermeister entdeckt
    Läster-Attacke: „Mahlzeit, Frau Bundeskanzlerin“ – Spottrede von EU-Abgeordnetem Sonneborn
    Nach UN-Blockierung: Russland bereitet neuen Resolutionsentwurf zu Syrien vor
    Nicht konkurrenzfähig: Europa und Asien verzichten auf Flüssiggas aus Amerika
    Tags:
    Schüler, Verkehrsunfall, Nischni Nowgorod