09:17 26 November 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    9447
    Abonnieren

    Nach dem verheerenden Brand in einer Berufsschule in der ukrainischen Stadt Odessa mit zehn Toten hat Präsident Wolodymyr Selenskyj (Wladimir Selenski) den Sonntag zu einem Trauertag erklärt. Das folgt aus einer Mitteilung auf seiner offiziellen Webseite.

    „Im Zusammenhang mit der Tragödie in der Stadt Odessa, die am 4. Dezember Menschenleben gefordert hatte, ordne ich an, zum Gedenken an die Toten am 8. Dezember 2019 einen Trauertag zu verkünden“, heißt es.    

    Zudem gab Selenski in Auftrag, am Trauertag im ganzen ukrainischen Staatsgebiet Staatsflaggen auf Halbmast  zu setzen, alle Unterhaltungs- und Konzertveranstaltungen zu streichen sowie entsprechende Änderungen im Fernseh- und Rundfunkprogrammen vorzunehmen.

    Brand in Berufsschule

    Am Mittwoch war in der Berufsschule für Wirtschaft, Recht und Hotel-Restaurant-Business in der südukrainischen Hafenstadt Odessa ein Feuer ausgebrochen. Dabei waren zehn Menschen ums Leben gekommen, weitere 30 erlitten diverse Verletzungen. Laut ukrainischen Behörden lag die Brandfläche bei etwa 2000 Quadratmetern.

    Selenski beauftragte die Stadtbehörden, alles Mögliche zu tun, um den Betroffenen Hilfe zu erweisen und alle Umstände des Geschehens möglichst schnell zu klären.

    Die Polizei leitete wegen des Brandes ein Strafverfahren ein. Die Ermittlungsorgane gehen von zwei Versionen aus. Demnach könnten entweder Störungen bei elektrischen Ausrüstungen zu dem Unglück geführt haben oder Brandstiftung. Indes berichtete die Polizei von zwei Tatverdächtigen.

    ns/ae/dpa

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „Überraschung für Russen“: USA verlegen Raketenwerfer von Ramstein ans Schwarze Meer
    Russische Militärs melden erfolgreichen Test neuer Abfangrakete – Video
    Russland kostengünstig in die Knie zwingen – Strategien der US-Denkfabrik „Rand Corporation“
    Tags:
    Gedenken, Verletzte, Tote, Trauertag, Brand, Wladimir Selenski, Ukraine