22:07 04 Dezember 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    2030
    Abonnieren

    Banküberfall in der russischen Fernost-Region Primorje: Ein Bewaffneter ist am Montag in eine Filiale des landesweit größten Geldhauses Sberbank in Nachodka eingedrungen und hat umgerechnet 85.000 Euro entwendet. Die Polizei löste eine Suchaktion aus.

    Wie ein Polizeisprecher gegenüber Sputnik mitteilte, klären die Beamten vor Ort die Umstände des Verbrechens.

    Ein im Internet kursierendes Überwachungsvideo zeigt den mutmaßlichen Täter, der das Personal mit einem wie eine Pistole aussehenden Gegenstand bedroht und Geldbündel kassiert.

    Medienberichten zufolge konnte der Mann, der mit einer Pistole und vermutlich auch mit einer Granate bewaffnet war, mehr als sechs Millionen Rubel (ca. 85.000 Euro) erbeuten.

    Augenzeugen berichten indes von verstärkten Polizeikontrollen von Fahrzeugen, die die Stadt verlassen.

    leo/ae

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Enthüllungsplattform gegen CNN im Streit über vertuschte Biden-Affäre
    „Von Sahel über das Mittelmeer bis in den Osten“: Maas stimmt Deutsche auf Kooperation mit USA ein
    Grenzdurchbruch aus Ukraine: Bewaffnete Gruppe will nach Russland eindringen
    Kreml zu neuen US-Sanktionsplänen wegen Nord Stream 2: Verstoß gegen Völkerrecht
    Tags:
    Raub, Diebstahl, Sberbank, Primorje, Russland