12:08 21 Januar 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    7026
    Abonnieren

    Seit Wochen wüten an der Ostküste Australiens schwere Buschbrände, die bereits mehr als eine Million Hektar Wälder zerstört haben. Aber auch den Bewohnern der Natur werden die Flammen immer mehr zum Verhängnis. Nach Schätzungen von Wissenschaftlern sollen bereits mehr als 2000 Koalas verbrannt sein.

    Bei einer Anhörung vor dem Parlament in Canberra äußerten sich Tierforscher am Montag besorgt, dass durch die anhaltenden Feuer noch viele weitere Tiere sterben könnten – vermutlich seien bei den Bränden bereits mehr als 2000 Koala-Bären gestorben. 

    Die Direktorin einer Koala-Klinik im Bundesstaat New South Wales, Cheyne Flanagan, sagte: „Wir haben schon einige Brände hinter uns, aber so etwas gab es noch nie. Es ist furchtbar. Und der ganze Sommer steht uns noch bevor.“

    Anfang November beispielweise wurden in den australischen Bundesstaaten New South Wales und Queensland mehr als 140 Brände registriert. Drei Menschen kamen in den Flammen ums Leben, mehr als 30 erlitten Verletzungen.

    Besonders hart soll es die Koala-Population (etwa 600) in einem Schutzgebiet in New South Wales getroffen haben. Die Behörde zum Schutz der Koalas ging damals von 350 Tieren aus, die in den Flammen ums Leben gekommen seien.

    Sue Ashton, Präsidentin des Verbandes, sprach von einer „nationalen Tragödie“. Wegen ihrer genetischen Vielfalt gelte die Koala-Population in dem Schutzgebiet als "äußerst selten". Ferner verglich sie die Situation mit einer „riesigen Feuerbestattung“. Koalas würden noch in den Bäumen sitzend verbrennen.

    Feuerfalle

    Neben Kängurus gehören Koalas zu den bekanntesten Tieren, die in Australien heimisch sind. Die Beutelsäuger leben in Bäumen, wo sie sich kaum bewegen. Das macht sie besonders gefährdet bei Waldbränden, da sie anders als Kängurus und Hirsche nicht so schnell entkommen können.

    Nach Angaben der Naturschutzorganisation Australia Koala Foundation (AKF) gibt es noch zwischen 43.000 und 100.000 Koalas. Normalerweise beginnt die Zeit der Buschbrände in Australien erst im Dezember. In diesem Jahr ging es jedoch schon im Oktober los.

    mka/gs

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    US-Jäger nahe Iran kurz vor Abschuss ukrainischer Boeing gesichtet – Moskau
    Um sein Kind zu schützen: Vater tötet angreifenden Kojoten mit bloßen Händen
    Teheran teilt Details zum versehentlichen Abschuss ukrainischer Boeing mit
    Tags:
    Australien, Waldbrände, Koala