09:43 18 Januar 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    2528
    Abonnieren

    Zwei freilaufende Hunde haben eine ältere Frau im Mannheimer Waldpark angegriffen und verletzt, berichtet Newsticker Überregional am Mittwoch. Nach Polizeiangaben war die 66-Jährige am Dienstag gegen 10 Uhr zu Fuß im Waldpark unterwegs.

    Als die Frau die Treppenstufen vom Rheindamm in Richtung des Promenadenwegs herabstieg, sah sie zwei Hunde aufeinander zugehen. Als die Tiere auf die Frau aufmerksam wurden, kamen sie ihr näher und gingen sie an. Die beiden Hunde sprangen an der Seniorin hoch und bissen sie mehrfach in Hüfte und Rücken. Die beiden Hundehalterinnen riefen die Tiere zurück und nahmen sie an die Leine, bevor sie sich bei der Dame entschuldigten.

    Aufgrund ihres Schockzustands vergaß die Betroffene, die beiden Hundebesitzerinnen nach ihren Personalien zu fragen. Die Dame erlitt mehrere Hämatome und Kratzer. Außerdem wurde ihre Jacke beschädigt. Nach Angaben der Geschädigten soll es sich bei den Tieren um zwei mittelgroße Hunde gehandelt haben, die helles struppiges Fell und eine spitze Kopfform gehabt haben.

    Sie sollen einem Golden Retriever ähnlich sehen. Die Polizei sucht nun nach den Besitzerinnen der Hunde oder Zeugen, die Hinweise geben können.

    ls/mt

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    „Merkel hat Realpolitik zu betreiben“: CSU-Urgestein Stoiber zu Putin und Libyen-Konferenz Exklusiv
    Trump: Chamenei sollte seine Worte sehr vorsichtig wählen
    „Das geht zu weit“: Putin beklagt „unrechtmäßige Urteile“ des Europäischen Gerichtshofs
    Tags:
    Mannheim, Deutschland