21:57 21 Januar 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    1121
    Abonnieren

    Ein Bergungsteam hat auf der neuseeländischen Insel White Island sechs Leichen entdeckt. Dies teilte die Polizei des Landes am Freitag mit.

    „Der Einsatz lief nach Plan. Aber er ist noch nicht vorbei“, sagte der Polizeipräsident von Whakatane, Mike Bush.

    Sechs Leichen gefunden

    Insgesamt sechs Leichen wurden demnach geborgen. Allerdings seien zwei weitere auf der Vulkaninsel vermutete Tote nicht gefunden worden. Die Suche solle am Freitag aus der Luft fortgesetzt werden.

    Das nationale geologische Gefahrenüberwachungssystem "Geonet" warnte weiter vor einem erneut möglichen Ausbruch von Neuseelands aktivstem Vulkan.

    Neuseelands Premierministerin äußert sich

    Die neuseeländische Premierministerin Jacinda Ardern sagte am Freitag, es sei zu früh, um zu sagen, ob die Regierung die Touren nach White Island stoppen werde. Der Vulkan werde seit fast 30 Jahren besucht. Jedoch gebe es Fragen, „die beantwortet werden müssen und werden“. Zunächst gehe es aber darum, die Opfer wieder mit den Hinterbliebenen zu vereinen.

    „Wir wissen, dass die Wiedervereinigung diese Trauer nicht lindern wird.“

    Aber es gebe eine gewaltige Fürsorgepflicht, die Leichen zurückzubringen.

    Vulkanausbruch

    Am Montag war der Vulkan auf White Island ausgebrochen, mindestens 16 Menschen kamen dabei ums Leben, Dutzende weitere wurden verletzt. Laut dem Auswärtigen Amt sind unter den Verletzten vier Deutsche.

    ​Die Insel White Island liegt, etwa 50 Kilometer von der neuseeländischen Ostküste entfernt, im Südpazifik. Der Whakaari (die Maori-Umschreibung für "Weiße Insel/White Island") gilt als der aktivste Vulkan des Landes. Sein größter Teil liegt unter der Meeresoberfläche. Die Insel White Island ist deshalb eigentlich der Gipfel des Vulkans.

    ak/ap/dpa

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    US-Jäger nahe Iran kurz vor Abschuss ukrainischer Boeing gesichtet – Moskau
    Infos zu C-Waffen-Einsatz in Syrien gefälscht? Russland präsentiert der Uno Beweise
    Syrien, Auslandseinsätze, Libyen: Wie Kramp-Karrenbauer der eigenen Regierung in die Beine grätscht
    Tags:
    Bergungsoperation, Einsatz, Leichen, Todesopfer, Vulkanausbruch, Neuseeland