07:05 19 Januar 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    8585
    Abonnieren

    Wegen Problemen mit Flügen, Bus- und Bahnfahrten sind bei der Schlichtungsstelle für den öffentlichen Personenverkehr in diesem Jahr Tausende Beschwerden eingegangen.

    Wie Geschäftsführer Heinz Klewe gegenüber der dpa sagte, rechne er bis Jahresende mit rund 26.000 Anträgen.

    Das ist nach seinen Worten die zweithöchste Zahl nach 2018. Damals habe ein Flugchaos im Sommer eine Verdoppelung der Beschwerden zur Folge gehabt.

    „Die von der Luftfahrtbranche und der Politik eingeleiteten beziehungsweise schon realisierten Maßnahmen zeigen offensichtlich Wirkung“, erläuterte Klewe den Rückgang.

    Die Beschwerden von Bahn- und Fernbuskunden hätten aber weiter zugenommen.

    Flugchaos im Sommer 2018

    Im vergangenen Jahr war es zu einer massiven Zunahme von Verspätungen und Flugausfällen in Europa gekommen. Tatsächlich erlebte Europa im Sommer 2018 ein Flugchaos. Unter den Gründen dafür nennt Reuters Streiks in der Flugsicherung und das Fehlen von Lotsen, eine nicht ausreichend schnelle Integration der pleitegegangenen Fluggesellschaft Air Berlin sowie ungewöhnlich häufige Unwetter.

    Im Oktober 2018 vereinbarte die Branche auf einem Luftfahrtgipfel ein Maßnahmenpaket, damit sich ein solches Chaos nicht wiederholt.

    Schlichtungsstelle für öffentlichen Personenverkehr

    Die SÖP ist von der Bundesregierung als Schlichtungsstelle für Bahn, Luftverkehr, Fernbus und Schiff anerkannt. Zum größten Teil geht es um eine Entschädigung bei Verspätungen oder Ausfällen von Flügen und Bahnfahrten. Rund 400 Verkehrsunternehmen beteiligen sich an dem Schlichtungsverfahren, das sie selbst finanzieren.

    ns/ae/dpa

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Ton wird immer rauer: Putin will Geschichts-Verzerrern das „Schandmaul schließen“
    Kopftuch-Debatte eskaliert: Schlägerei an Uni Frankfurt
    „Das geht zu weit“: Putin beklagt „unrechtmäßige Urteile“ des Europäischen Gerichtshofs
    Tags:
    Air Berlin, Schlichtungsstelle, Beschwerden, Fahrgäste, Passagiere, Deutschland