04:07 27 November 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    728469
    Abonnieren

    Ein Seniorenpaar ist in Köln auf dem Heimweg von Unbekannten angegriffen worden. Der Mann wurde schwer verletzt. Bei den Angreifern soll es sich um eine Gruppe junger Männer handeln. Das teilte die Kölner Polizei am Sonntag mit.

    Bei den Opfern handelt es sich um einen 61-Jährigen und seine Ehefrau (62). Beide sollen am späten Samstagabend des 7. Dezember in Köln-Poll aus einer Gruppe unbekannter Männer heraus angegriffen worden sein. Nach Polizeiangaben erlitt der Mann neben dem Bruch seiner Augenhöhle diverse Prellungen sowie eine Gehirnerschütterung.

    Das Ehepaar soll auf dem Weg nach Hause vier Männern im Alter zwischen 20 und 30 Jahren begegnet sein. Einer der Unbekannten habe den 61-Jährigen angerempelt und daraufhin angefangen zu pöbeln. Das Paar habe darauf nicht reagiert und sei weitergegangen, heißt es in der Mitteilung der Kölner Polizei.

    Ungeachtet dessen habe ein weiterer Angreifer aus der Gruppe den 61-Jährigen mit einem Faustschlag gegen den Kopf niedergestreckt und anschließend auf den am Boden liegenden Mann eingetreten.

    Zurzeit würden die Beamten nach Zeugen der Tat suchen. Aus ermittlungstaktischen Gründen hat die Polizei den Vorfall erst eine Woche später mitgeteilt.

    Fußgänger in Augsburg tödlich verletzt

    Am 6. Dezember ereignete sich in Augsburg ein ähnlicher Vorfall, bei dem ein Passant tödlich verletzt wurde. Zwei befreundete Ehepaare gerieten in der Augsburger Innenstadt mit einer siebenköpfigen Gruppe junger Männer aneinander.

    Den beiden Ehemännern wurde jeweils ein Schlag auf den Kopf versetzt. Eines der Opfer, ein 49-jähriger Feuerwehrmann, starb rund 50 Minuten nach dem Schlag noch vor Ort im Notarztwagen.  Sein 50 Jahre alter Freund wurde massiv im Gesicht verletzt. Die Ehefrauen blieben unverletzt.

    Der Hauptverdächtige sowie ein mutmaßlicher Mittäter sind laut dem bayerischen Innenministerium bereits festgenommen worden. Bei dem vermutlichen Haupttäter handelt es sich  um einen in Augsburg geborenen 17-Jährigen mit deutscher und weiteren Staatsangehörigkeiten. Der zweite Festgenommene sei ebenfalls in Augsburg geboren, 17 Jahre alt und habe eine südeuropäische Staatsbürgerschaft.

    mka/gs

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „Reichstagssturm 2.0“ - Jetzt spricht Elijah Tee zu den Vorwürfen
    „Überraschung für Russen“: USA verlegen Raketenwerfer von Ramstein ans Schwarze Meer
    Deutsch-russische Wasserstoffkooperation beschlossen
    Russland kostengünstig in die Knie zwingen – Strategien der US-Denkfabrik „Rand Corporation“
    Tags:
    Körperverletzung, Köln