06:52 24 Oktober 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    22793
    Abonnieren

    In den Chefetagen dieser Welt sitzen zu viele Männer – so lautet eine oft vorgebrachte Kritik. Der ehemalige US-Präsident Barack Obama scheint diese Ansicht irgendwie zu teilen. Ihm zufolge sind Frauen bessere Führungsfiguren, die in dieser Rolle zu mehr Wohlstand in der Welt beitragen könnten als Männer.

    Noch während seiner Amtszeit habe sich Obama Gedanken gemacht, wie wohl eine von Frauen regierte Welt aussehen könnte, so der Ex-Präsident. Heute meint er es zu wissen. Im Rahmen einer Veranstaltung der Obama Foundation in Malaysia hob der Ex-Präsident die Führungsqualitäten von Frauen hervor.

    „Also, Frauen, ich möchte das ihr es wisst: Ihr seid nicht perfekt, aber was ich mit Sicherheit sagen kann – ihr seid besser als wir Männer“, gab Obama zu.

    Er stellte daraufhin eine interessante Behauptung auf: „Ich bin absolut überzeugt, würde jedes Land von einer Frau regiert werden, dann würde sich fast alles zum Besseren wenden… Lebensstandard und Resultate.“

    Auf die Frage, ob er über eine Rückkehr in die Politelite nachdenke, erklärte Obama, er glaube an Politiker in Führungspositionen, die Platz machten, wenn die Zeit dazu gekommen sei.

    „Wenn man sich die Welt und ihre Probleme ansieht, dann sind es für gewöhnlich Leute, meist ältere Männer, die im Weg stehen“, verriet er.

    Er mahnte Politiker dazu, einsichtig zu sein und ihre Macht nicht zu missbrauchen.

    „Für führende Politiker ist es wichtig, sich bewusst zu machen, dass sie für eine bestimmten Job da sind, aber nicht ein Leben lang und nicht zur Stärkung ihres Selbstbewusstseins oder Festigung ihrer Macht“, betonte der Ex-Präsident.

    Nach dem Ende seiner Präsidentschaft rief Obama  gemeinsam mit seiner Ehefrau Michelle Obama eine Stiftung ins Leben, die weltweit junge Führungskräfte unterstützt und Stipendien vergibt.

    Frauen in wichtigen Führungspositionen

    Ein gutes Beispiel für Frauen in Führungspositionen ist Finnlands neue Premierministerin, Sanna Martin. Mit 34 Jahren ist die Sozialdemokratin die jüngste Premierministerin der Welt. Bemerkenswert ist auch der Umstand, dass die finnische Regierungskoalition aus fünf Parteien besteht, die alle von Frauen geführt werden.

    In dieser Frage scheinen die nordischen Staaten  neue Maßstäbe zu setzen: Die Ministerpräsidentin von Dänemark ist Mette Frederiksen. Ihre norwegische Amtskollegin heißt Erna Solberg. Die Regierung Islands wird von Katrín Jakobsdóttir angeführt. In Schweden bezeichnet sich die Regierung sogar offiziell als „feministisch“, ungeachtet dessen, dass der dortige Regierungschef ein Mann ist.

    mka/gs

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Lieber Leib und Leben von Deutschen bedrohen? Polizeigewerkschafter Wendt redet Klartext zu Dresden
    Wie die Ukraine zum Brückenkopf der Nato wird
    Legendärer DDR-Zug kehrt auf Schiene zurück
    Schlägt die EU wegen Nord Stream 2-Sanktionen bald zurück? Maas für Stärkung gegen Druck von außen
    Tags:
    Führungsfigur, Frauen, Barack Obama