21:58 21 Januar 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    6328
    Abonnieren

    Nachrichtenüberblick: Kampf gegen Rechtsextremismus; Boeings Krise spitzt sich zu; Viel mehr illegale Einreisen aus Türkei in EU; Unions-Wirtschaftsflügel warnt vor Abwanderung von Firmen; Doppelmörder kommt nach Deutschland; Star Wars Premiere in Hollywood

    Sputnik präsentiert Ihnen in Kürze, was in der Nacht zum Dienstag geschehen ist.

    Informationen über Kampf gegen Rechtsextremismus

    Bundesinnenminister Horst Seehofer setzt bei der Vorbeugung gegen Rechtsextremismus auch auf eine Neuaufstellung der Sicherheitsbehörden. Heute will er auf einer Pressekonferenz mit den Präsidenten von Verfassungsschutz und Bundeskriminalamt, Thomas Haldenwang und Holger Münch, darüber informieren. Auch unter dem Eindruck des tödlichen Attentats auf den Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke und des Anschlags in Halle bewilligte der Bundestag im November 600 neue Stellen.

    Boeings Krise spitzt sich zu

    Nach zwei verheerenden Abstürzen ist die Ungewissheit um die Zukunft des Unglücksfliegers 737 Max so groß, dass der Airbus-Rivale die Produktion ab Januar vorübergehend stoppt. Boeing entscheidet sich für eine drastische Maßnahme, die die gesamte US-Wirtschaft erheblich belasten dürfte. An dem Großkonzern hängen zahlreiche Zulieferer, Airlines und andere Firmen, die der Fertigungsstopp in Mitleidenschaft zieht. Die 737 Max ist wegen zwei Abstürzen, bei denen Hunderte Menschen starben, seit Mitte März rund um den Globus mit Startverboten belegt. Mit dem nun angekündigten Schritt wählt Boeing eine radikale Option, die nur unter massivem Druck zustande gekommen sein kann. Wann die 737-Produktion wieder anlaufen könnte, dazu gab der Hersteller zunächst keinerlei Hinweise.

    Viel mehr illegale Einreisen aus Türkei in EU

    Die Zahl der illegalen Einreisen aus der Türkei in die EU ist nach einem Pressebericht in diesem Jahr wieder deutlich angestiegen. In einem als vertraulich eingestuften Bericht der EU-Kommission heißt es laut „Welt“, im Jahr 2019 seien es etwa 70 000 Menschen gewesen, die allermeisten davon in Griechenland. Der Anstieg der illegalen Einreisen aus der Türkei zwischen Anfang Januar und Mitte Dezember betrage gegenüber dem Vorjahreszeitraum 46 Prozent. Zudem habe die Zahl der Migranten auf den griechischen Inseln im Dezember erstmals die Marke von 40 000 überstiegen.

    Unions-Wirtschaftsflügel warnt vor Abwanderung von Firmen

    Der Unions-Wirtschaftsflügel warnt nach dem Kompromiss von Bund und Ländern zum Klimapaket vor einer Abwanderung von Unternehmen ins Ausland. Der Chef der Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung der CDU/CSU, Carsten Linnemann, sagte der Deutschen Presse-Agentur, dass von einem höheren CO2-Preis bei gleichzeitiger Strompreisentlastung durchaus richtige Anreize ausgingen. Man müsse aber auch Vorkehrungen treffen, damit ein höherer Preis keine Unternehmen zur Abwanderung dränge. Der Autofahrerclub ADAC sprach von einem schmerzhaften Kompromiss für Autofahrer.

    Doppelmörder kommt nach Deutschland

    Der in den USA wegen Doppelmordes verurteilte Deutsche Jens Söring ist auf dem Weg nach Deutschland. In diesem Moment ist Jens in der Luft, genauso frei wie die 300 Passagiere um ihn herum, die aus dem Urlaub kommen oder ihre Familien besucht haben, hieß es auf einem Twitter-Account, der von Mitgliedern des Freundeskreises des 53-Jährigen betrieben wird. Söring reise mit dem Linienflug UA932 und habe die Maschine von United Airline am US-Airport Washington/Dulles heute Nacht um 3.15 Uhr deutscher Zeit bestiegen, berichtete eine mitreisende Reporterin der RTL/ntv-Redaktion. Das Flugzeug wird gegen 11.20 Uhr am Frankfurter Flughafen erwartet.

    Star Wars Premiere in Hollywood

    Die von Fans in aller Welt mit Spannung erwartete Weltraum-Saga «Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers» hat in Los Angeles Premiere gefeiert. Stars wie Daisy Ridley, John Boyega, Adam Driver, Mark Hamill und Harrison Ford flanierten in der Nacht über einen ausgerollten blauen Teppich. Fans jubelten auch Stormtrooper-Figuren, dem haarigen Chewbacca und den ikonischen «Star Wars»-Robotern R2-D2 und C-3PO zu.

    mk/dpa

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    US-Jäger nahe Iran kurz vor Abschuss ukrainischer Boeing gesichtet – Moskau
    Infos zu C-Waffen-Einsatz in Syrien gefälscht? Russland präsentiert der Uno Beweise
    Syrien, Auslandseinsätze, Libyen: Wie Kramp-Karrenbauer der eigenen Regierung in die Beine grätscht
    Tags:
    Hollywood, Rechtsextremismus, Star Wars