06:03 09 August 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    Von
    243145
    Abonnieren

    Grünen-Chefin Annalena Baerbock wurde 2019 so häufig wie niemand sonst zu politischenTalkformaten wie „Anne Will“ eingeladen. Auch die Klimapolitik spielte bei den Themen der Sendungen eine entscheidende Rolle. Das ergab die diesjährige Auswertung des Portals „Meedia“.

    Während sich das Jahr 2019 und damit die Zehnerjahre unaufhaltsam ihrem Ende nähern, regnet es allerhand Rückblicke auf allen Kanälen. Traditionell wird in Erinnerung gerufen, welche politischen, gesellschaftlichen oder sportlichen Ereignisse die Menschen besonders bewegt haben, welche Personen mit ihren Worten, Taten, Ideen uns dazu gebracht haben, über Altes und Neues nachzudenken, raus auf die Straßen zu gehen oder an uns selbst zu arbeiten.

    Wenn es um Politik geht, geben die großen Polit-Talkshows mit ihren Themen und Gästen zumindest einen Hinweis darauf, was die Bundesrepublik im Jahresverlauf besonders interessiert hat. Deswegen analysiert das Portal „Meedia“ jedes Jahr die Talkshows „Anne Will“, „Hart aber fair“, „Maischberger“ und „Maybrit Illner“ unter den Gesichtspunkten: Wer wurde besonders häufig eingeladen? Welche Themen dominierten? Wie hat sich das im Vergleich zu den Vorjahren verändert?

    Nach der diesjährigen Auswertung der insgesamt 135 Ausgaben der vier Shows hat „Meedia“ nun die Ergebnisse präsentiert. Wie schon 2018, ist die Spitze der Gästelisten in grüner Hand: Grünen-Chefin Annalena Baerbock war 2019 mit insgesamt zehn Auftritten der am häufigsten eingeladene Gast in den Polit-Talkshows. Ihr Parteikollege Robert Habeck, der im Vorjahr mit satten dreizehn Auftritten die Poleposition inne hatte, belegt 2019 mit immerhin sechs Auftritten den achten Rang. Die grüne Welle in den Talkshows mag dem Geist der Zeit geschuldet sein – Greta Thunberg und die Klimadebatte sind kaum noch aus unserem Alltag wegzudenken und auch in der Liste der meistdiskutierten Themen in den vier Talkshows rangiert Klimapolitik auf Rang zwei hinter dem Top-Thema GroKo.

    Auf den Rängen hinter Baerbock finden sich:

    • Norbert Röttgen (CDU)
    • Kevin Kühnert (SPD)
    • Kathrin Göring-Eckardt (Grüne)
    • Sahra Wagenknecht (Linke)
    • Markus Feldenkirchen („Spiegel“)
    • Peter Altmaier (CDU)

    Schaut man nach der Parteizugehörigkeit der Gäste, so waren CDU/CSU mit 91 Auftritten am häufigsten eingeladen. Dahinter folgen SPD (65), Grüne (39), FDP (26), Linke (21) und AfD (13).

    Neben GroKo (16) und Klimapolitik (11) sind 2019 diese Themen am häufigsten diskutiert worden: Brexit (9), Europawahl (5), Rechtsextremismus/Antisemitismus (5), Feinstaub/Diesel/Fahrverbote/Auto (5), EU (4), Lohn/Arbeit (3), Populismus (3), China (3), Syrien (3), Konjunktur/Deutschland (3) und Rente (3).

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Warum Kollaps der USA „unausweichlich ist“ und Russland „verschont bleibt“: Dmitry Orlov Exklusiv
    Todesfälle durch neuartigen Virus in China gemeldet – Medien
    Pyrotechnik oder Militärmunition? Die verheerende Kettenreaktion von Beirut
    Tags:
    Deutschland, ARD, ZDF, Talkshow, Annalena Baerbock