05:36 24 Januar 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 312
    Abonnieren

    Eine Boeing 767 der japanischen Fluggesellschaft ANA (All Nippon Airways) ist wegen eines Triebwerkbrandes im Abflughafen notgelandet. Dies meldet der japanische Sender NHK am Donnerstag.

    Demnach ist die Boeing 767 auf dem Flug 246 vom Flughafen Fukuoka (Südjapan) zum Flughafen Tokio-Haneda eine Stunde nach dem Start zum Abflughafen zurückgekehrt, hieß es. Kurz nach dem Start sei ein Temperaturanstieg im rechten Triebwerk festgestellt worden.

    Das Flugzeug habe nach 25 Minuten in der Luft eine Notlandung in Fukuoka beantragt, den Rückflug eingeleitet und sei eine halbe Stunde später sicher gelandet.

    Einige Augenzeugen twitterten, sie hätten einen Knall gehört und daraufhin ein Feuer am Flugzeug gesehen.

    Nach Angaben des Verkehrsministeriums seien bei den 270 Passagieren und acht Besatzungsmitgliedern an Bord keine Verletzungen gemeldet worden.

    Mitglieder der Notfalldienste arbeiten am Standort des Frachtflugzeuges An-12 bei Notlandung in Lwiw Gebiet
    © REUTERS / State Emergency Service of Ukraine / Handout

    Die Fluggesellschaft würde nun die Unfallursachen klären.

    pd/mt/sna/

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Oktober 2000, Fernost: Kampfjet Su-24 blamiert die Navy bis auf den Kiel
    „Was sollen wir mit Litauen?“ – Russlands Außenminister a.D. Iwanow in Berlin
    Polen bildet Sonderstab zum Monitoring von Putins Handeln bei Welt-Holocaust-Forum
    Tränen schnell weggewischt: Lawrow kann Emotionen nicht zurückhalten – Video
    Tags:
    Notlandung, Flughafen, Japan, Boeing