08:35 14 August 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    4622
    Abonnieren

    Eine Frau ist am Mittwoch aufs Gelände einer Luxus-Residenz des amerikanischen Präsidenten Donald Trump im US-Bundesstaat Florida eingedrungen und schließlich festgenommen worden. Dies meldet AP.

    Die Frau wurde demnach in Trumps Residenz Mar-a-Lago gesichtet. Sicherheitsbeamte sollen sie gebeten haben, das private Gelände zu verlassen. Zunächst kam sie dem Befehl nach, aber danach kehrte sie zurück und begann, Fotos zu machen.

    Man rief die Polizei und die Frau wurde schließlich festgenommen. Bei ihr handelt es sich laut AP unter Berufung auf die Polizei um die 56 Jahre alte Jing Lu aus China.

    Es stellte sich heraus, dass ihr US-Visum abgelaufen ist.

    Acht Monate Haft für weitere Chinesin

    Im November war berichtet worden, dass ein US-Gericht eine Chinesin, die sich Zugang zum Feriendomizil von US-Präsident Donald Trump in Florida habe verschaffen wollen, zu acht Monaten Gefängnis verurteilt habe.

    Der Vorfall ereignete sich im April. Die Frau habe damals angegeben, sie wolle zum Swimmingpool auf dem Gelände des Privatklubs in Mar-a-Lago und sei eingelassen worden – die Sicherheitskräfte hielten die Frau für eine Verwandte eines der Klubmitglieder. Auffällig sei gewesen, dass sie keinen Badeanzug dabei hatte.

    Mar-a-Lago befindet sich in Palm Beach im US-Bundesstaat Florida. Es wurde von dem Architekten Joseph Urban entworfen und 1927 fertiggestellt. Derzeit gehört es dem US-Präsidenten Donald Trump. Das Anwesen ist eine der drei offiziellen Residenzen des US-Staatschefs neben dem Weißen Haus und Trumps Golfclub in New Jersey.

    ak/mt

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Nach Russland-Kritik: Spahn will deutschen Corona-Impfstoff „so schnell wie noch nie in Geschichte“
    „Beispielloser Druck von außen“: Moskau zur Lage in Weißrussland
    „Putins Murks“? Galle deutscher Medien und fünf Fragen zum ersten russischen Corona-Impfstoff
    „Vielen Dank, Sergej“: Heiko setzt Maas-Stab in Moskau und will alle in Deutschland schützen
    Tags:
    Festnahme, China, Frau, Polizei, Residenz, USA, Donald Trump