02:17 10 Juli 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    035
    Abonnieren

    Die russische Wawilow-Eiskappe, die sich auf der größten Insel des Archipels Sewernaja Semlja, der Oktoberrevolutions-Insel, im Nördlichen Eismeer befindet, schmilzt im Rekordtempo ab, so dass dadurch Schmelzwasserströme auftreten. Die American Geophysical Union (AGU) hat die zusammengesetzten Satellitenaufnahmen auf YouTube veröffentlicht.

    Das Video zeigt, dass die Gletscherschmelze ab 2015 klar ersichtlich ist und seither -  bis 2018 - auch nicht mehr gestoppt wurde, sondern sich nur noch massiv beschleunigte.

    Im Jahr 2018 hatte eine Forschergruppe des CIRES (Cooperative Institute für Research in Environmental Sciences) der Colorado Universität aufgrund von Satellitenaufnahmen festgestellt, dass die Wawilow-Eiskappe innerhalb eines Jahres um 25 Meter pro Tag vorgestoßen sei und dabei mehr als vier Gigatonnen Eis verloren habe. Ein solches Tempo sei bisher noch nirgends sonst gemessen worden, hieß es damals.

    „In einem sich erwärmenden Klima ist ein Vorschieben der Gletscher immer häufiger zu beobachten. Doch der Eisverlust an der Wawilow-Eiskappe ist enorm und unerwartet“, erklärte Mike Willis, Mitarbeiter bei CIRES.

    Wissenschaftler zeigen sich zuversichtlich, dass der Eisstrom im Laufe der Jahre stärker werden würde. In Zukunft drohe dadurch ein Anstieg des Meeresspiegels.

    Der russische Inselarchipel Sewernaja Semlja liegt im Nördlichen Eismeer vor der Taymyr Halbinsel und trennt die Karasee von der Laptewsee. Die rund 75 Inseln sind stark vergletschert.

    Die American Geophysical Union (AGU) ist eine internationale gemeinnützige wissenschaftliche Vereinigung mit 60.000 Mitgliedern in 137 Länder

    pd/mt/sna/

    Zum Thema:

    Läster-Attacke: „Mahlzeit, Frau Bundeskanzlerin“ – Spottrede von EU-Abgeordnetem Sonneborn
    Nicht konkurrenzfähig: Europa und Asien verzichten auf Flüssiggas aus Amerika
    Sowjettechnik: Die S-75-Rakete war der Sargnagel für den Superbomber der USAF
    Tags:
    Anstieg, Insel, Eisschmelzen, Gletscher, Arktis