05:45 09 August 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    6374
    Abonnieren

    Äthiopien hat internationalen Nachrichtenagenturen zufolge seinen ersten Satelliten ins All gestartet. Das afrikanische Land ist hierbei von China unterstützt worden.

    „Das (Projekt – Anm. d. Red.) wird eine Basis für unser historisches Abenteuer zum Wohlstand sein“, sagte der äthiopische Vizeministerpräsident Demeke Mekonnen.

    Erster Satellit Äthiopiens

    Der Satellit namens „ETRSS-1“ wurde von chinesischen und äthiopischen Ingenieuren gebaut. Er wiegt Medienberichten zufolge 72 Kilogramm. Der Satellit soll bei der Wettervorhersage sowie beim Monitoring der Entwicklung der Infrastruktur, des Zustandes von Wald- und Landwirtschaftsressourcen eingesetzt werden.

    Der Satellit kostete sieben Millionen US-Dollar. Sechs Millionen davon wurden von der chinesischen Seite zur Verfügung gestellt.

    Start erfolgreich

    Der Satellit wurde am Freitag an Bord der chinesischen Trägerrakete „Chang Zheng 4B“ (auch „Long March 4B“) vom Kosmodrom Taiyuan im Norden Chinas ins All gebracht.

    Im Netz gibt es bereits mehrere Fotos, die die Startvorbereitungen zeigen:

    ak/mt/rtr

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Warum Kollaps der USA „unausweichlich ist“ und Russland „verschont bleibt“: Dmitry Orlov Exklusiv
    Todesfälle durch neuartigen Virus in China gemeldet – Medien
    Pyrotechnik oder Militärmunition? Die verheerende Kettenreaktion von Beirut
    „Schlimmer als die Corona-Pandemie“: Bill Gates warnt vor neuer Katastrophe
    Tags:
    Rakete, China, Äthiopien, Satellit, Start