18:29 18 Januar 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    3395
    Abonnieren

    Auf den neuen 50-Penny-Münzen, die die britische Regierung zum Gedenken an den Brexit in Auftrag gegeben hat, wird nun als Austrittsdatum der 31. Januar stehen.

    Auf den Münzen sollen das neue Brexit-Datum, der 31. Januar, und die Worte „Frieden, Wohlstand und Freundschaft mit allen Nationen“ eingraviert werden, ließ Königin Elizabeth II. nach Angaben der Nachrichtenagentur PA vom Samstag nun amtlich verkünden.

    Die Gedenkmünzen sollen aus Gold, Silber und Kupfernickel angefertigt werden. Allerdings musste die britische Münzprägeanstalt Medienberichten zufolge dafür eine Million bereits geprägter Geldstücke wieder einschmelzen lassen, denn sie trugen noch den 31. Oktober als geplantes Austrittsdatum. Das britische Parlament konnte sich damals nicht auf einen Kurs bei der Trennung von der EU einigen.

    Sieg der Konservativen

    Nun soll das Datum endgültig sein, denn das mehrheitlich konservative Parlament stimmte am Freitag für den Brexit-Vertrag, den Boris Johnson mit Brüssel nachverhandelt hatte. Den Entwurf für das Ratifizierungsgesetz hat die Regierungsmehrheit der Konservativen in zweiter Lesung angenommen.

    Die Opposition im Unterhaus hat keine Einflussmöglichkeiten in Bezug auf das Gesetz mehr. Im Januar sollen die restlichen, nun schon nur noch Formalitäten, im Gesetzgebungsverfahren erfolgen. Damit wird Großbritannien sehr wahrscheinlich Ende Januar die Europäische Union verlassen.

    Allerdings könnte es neuen Ärger in der nächsten Phase geben, wenn die Beziehungen zwischen Großbritannien und der Europäischen Union bis Ende 2020 geklärt werden müssen. Kritiker halten diese Zeitspanne in Anbetracht der komplexen Themen für viel zu kurz.

    dg/gs/dpa

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Ton wird immer rauer: Putin will Geschichts-Verzerrern das „Schandmaul schließen“
    Kopftuch-Debatte eskaliert: Schlägerei an Uni Frankfurt
    Erdogan warnt vor „historischem Fehler“ in Libyen
    Tags:
    Gedenkmünzen, Münze, Brexit