19:51 18 Januar 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    264312
    Abonnieren

    Nach dem gescheiterten Testflug zur ISS ist das unbemannte Boeing-Raumschiff „Starliner“ zur Erde zurückgekehrt. Wie die US-Raumfahrtbehörde Nasa mitteilte, landete die Kapsel am frühen Sonntagmorgen erfolgreich auf der Nasa-Testanlage White Sands im US-Bundesstaat New Mexico.

    Ein von der Nasa veröffentlichtes Video zeigt, wie das Schiff von drei großen Fallschirmen abgebremst wurde und nach einem verlangsamten Flug landete. Ein Moderator der Nasa-Live-Sendung hat dies als „historische Landung“ bezeichnet.

    Am Freitag war eine Atlas-V-Rakete mit dem „Starliner“ an Bord vom Weltraumbahnhof Cape Canaveral im US-Bundesstaat Florida abgehoben. 25 Stunden später sollte das Raumschiff an der Internationalen Raumstation ISS andocken.

    Kurz nach dem Start teilten Boeing und Nasa jedoch mit, die „Starliner“ habe nicht den richtigen Kurs zur ISS eingeschlagen. Offenbar hatte ein Antrieb versagt, der für das Erreichen der ISS notwendig war.

    An Bord des Raumschiffs befand sich bei dem Testflug aber nur ein Dummy, also eine mit Sensoren versehene Puppe, mit der die Flugbedingungen für echte Menschen getestet werden. 

    Pläne für den „Starliner”

    Wenn alles nach Plan verläuft, soll das Raumschiff eigentlich 2021 das erste Mal Menschen zur ISS bringen. Damit wäre die Nasa auf diesem Gebiet dann nicht mehr von russischen Raumfähren abhängig. Auch das private Raumfahrtunternehmen SpaceX arbeitet an einer Astronautenfähre zur ISS. Die Nasa hatte ihr Space Shuttle Programm 2011 eingestellt.

    Der Test sollte ein Erfolg für den US-Flugzeugbauer Boeing werden, der zuletzt wegen des Desasters um seinen Krisenjet 737 Max massiv unter Druck geraten war. Nach zwei verheerenden Abstürzen war die Maschine mit Startverboten belegt worden. Wann sie wieder abheben kann, ist ungewiss.

    sm/gs

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Ton wird immer rauer: Putin will Geschichts-Verzerrern das „Schandmaul schließen“
    Neue Uniform von Trumps „Space Force“ sorgt für Spott im Netz
    Kopftuch-Debatte eskaliert: Schlägerei an Uni Frankfurt
    Tags:
    US-"Starliner", ISS, Testflug