SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 012
    Abonnieren

    Auf der indonesischen Insel Süd-Sumatra ist es zu einem tragischen Busunfall gekommen. Dies berichten am Dienstag internationale Medien.

    Der Bus kam am späten Montagabend im Bezirk Pagaralam in einer Haarnadelkurve von der Straße ab, stürzte in eine Schlucht und fiel dort mit Dutzenden Menschen an Bord in einen Fluss.

    Die Kapazität des Buses beläuft sich Medienberichten zufolge auf 52 Menschen. Unklar sei, wie viele Menschen zum Zeitpunkt der Tragödie im Bus saßen. Unterschiedlichen Angaben zufolge belief sich deren Zahl auf 40 bis 50.

    Tote und Verletzte

    Derzeit gibt es offiziellen Angaben zufolge 24 Todesopfer und 16 Verletzte.

    Im Netz tauchen unter anderem Informationen auf, wonach mindestens 25 Menschen ums Leben gekommen seien.

    In sozialen Netzwerken sind die ersten Aufnahmen vom Unfallort zu finden:

    ak/ae

     

     

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Die Agenda der „Bild“  – Wieviel US-Einfluss steckt im Axel-Springer-Konzern?
    Nobelpreisträger warnt: „Panikvirus“ hat mehr Leben gekostet, als gerettet
    „Postillon“ „kidnappt“ „Bild“-Chef Reichelt
    Tags:
    Tote und Verletzte, Busunglück, Sumatra, Indonesien