08:35 14 August 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    12383
    Abonnieren

    Ein Hubschrauber des Typs Mi-8 ist am Mittwochmorgen in der ostsibirischen Region Krasnojarsk hart gelandet und dabei auf die Seite umgekippt. 16 Insassen wurden dabei verletzt.

    „Mi-8 ist beim Start in einen Schneewirbel geraten und auf dem Territorium des Flughafens von Bajkit hart gelandet“, teilte ein Sprecher des Zivilschutzdienstes mit.

    Bei der Maschine der Fluggesellschaft KrasAir wurden die Rotorblätter und das Heck beschädigt. An Bord waren 21 Mitarbeiter des Ölvorkommens Jurubtschenskoje, die der Hubschrauber von der Siedlung Bajkit zur Arbeit befördern sollte, und drei Besatzungsmitglieder. Unter den Verletzten sind der Flugkapitän und über ein Dutzend Insassen. Zuvor wurde über sechs Verletzte mitgeteilt.

    Zu den Umständen des Vorfalls wird ermittelt. Rettungskräfte sind bereits vor Ort. 40 Menschen und Technik sind dabei eingesetzt.

     

    om/ae

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Nach Russland-Kritik: Spahn will deutschen Corona-Impfstoff „so schnell wie noch nie in Geschichte“
    „Beispielloser Druck von außen“: Moskau zur Lage in Weißrussland
    „Putins Murks“? Galle deutscher Medien und fünf Fragen zum ersten russischen Corona-Impfstoff
    Tags:
    Absturz, Hubschrauber Mi-8, Hubschrauber, Sibirien, Russland