04:48 14 Juli 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    207
    Abonnieren

    Die Polizei hat auf der A4 einen Mann aus Köln angehalten, der in der Nacht zum zweiten Weihnachtsfeiertag mit seinem E-Scooter und einer Bierflasche in der Hand Richtung Olpe fuhr. Nach Angaben der Beamten gab es gegen 2.20 Uhr gleich mehrere Notrufe.

    Der E-Scooterfahrer wurde demnach gestoppt, als er auf dem Seitenstreifen der A4 im Bereich der Anschlussstelle Holweide unterwegs war.

    Die Polizisten hielten den Mann an und bemerkten bei ihm sofort eine Alkoholfahne, wie ein Polizeisprecher erklärte. Ein erster Alkoholtest zeigte mehr als 1,3 Promille.

    Nach Darstellung des Mannes war er aus Versehen auf die Autobahn aufgefahren. Nun muss er sich wegen des Verdachts der Trunkenheit im Verkehr verantworten.

    jeg/mt/dpa

    Zum Thema:

    Aus Hongkong in USA geflohene Virologin offenbart „Wahrheit“ über Covid-19
    „Coronawahnsinn“ und „Maskenfetisch“- Carolin Matthie schießt scharf
    Putin nennt Grund für Verschlechterung der Beziehungen zu Ukraine
    Tags:
    E-Scooters, A4, Bier, Autobahn, Mann