05:56 24 Januar 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    2431718
    Abonnieren

    In der Nähe der ölreichen Stadt Kirkuk wurden am Freitag mehrere Raketen auf die irakische K1-Militärbasis abgefeuert, teilte das irakische Militär in einer Erklärung mit, ohne näher darauf einzugehen.

    Die Basis, die 15 Kilometer nordwestlich von Kirkuk liegt, beherbergt US-Streitkräfte sowie irakische Streitkräfte des Federal Police and Counter-Terrorism Service, teilten Sicherheitskräfte mit.

    Laut Reuters war nicht sofort klar, ob es Opfer gab. Quellen vor Ort hätten berichtet, dass Sicherheitskräfte später eine „Startrampe für Katjuscha-Raketen” in einem verlassenen Fahrzeug in der Nähe der Basis gefunden hätten.

    Katjuscha ist die umgangssprachliche Bezeichnung für einen sowjetischen Mehrfachraketenwerfer, der im Zweiten Weltkrieg entwickelt und eingesetzt wurde.

    Später wurden diese Raketenwerfer stark weiterentwickelt und werden heutzutage in modernisierter Form von zahlreichen Streitkräften und paramilitärischen Gruppen verwendet.

    Im deutschen Sprachgebrauch hatte man für diese Artilleriegattung früher auch die Bezeichnung „Stalinorgel” verwendet.

    Bislang hat keine Gruppierung die Verantwortung für diesen Angriff übernommen.

    Bereits am 3. Dezember hatte es einen ähnlichen Fall gegeben, als fünf Raketen das Gebiet der Militärbasis Ain Al-Asad im Westirak getroffen hatten, wo ebenfalls US-Soldaten stationiert sind.

    Ein hochrangiger US-Militärbeamter hatte noch in diesem Monat behauptet, dass hinter den Angriffen iranisch unterstützte Gruppen stehen könnten. Ihre Angriffe auf US-Streitkräfte im Irak würden an Regelmäßigkeit und „Raffiniertheit” gewinnen.

    Er warnte vor einer unkontrollierbaren Eskalation, die diese Angriffe bringen könnten.

    ng/mt/Reuters

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Oktober 2000, Fernost: Kampfjet Su-24 blamiert die Navy bis auf den Kiel
    „Was sollen wir mit Litauen?“ – Russlands Außenminister a.D. Iwanow in Berlin
    Polen bildet Sonderstab zum Monitoring von Putins Handeln bei Welt-Holocaust-Forum
    Tags:
    Katjuscha, Soldaten, Angriff, USA, Irak