18:37 25 Januar 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    34611
    Abonnieren

    Die Tierärzte auf der französischen Insel La Réunion haben Medienberichten zufolge menschliche Überreste im Magen eines Tigerhais gefunden.

    Bei der Untersuchung des rund dreieinhalb Meter langen Raubfisches wurde auch ein Armband entdeckt, anhand dessen der Tote identifiziert werden konnte. Nach Angaben des Senders Franceinfo handelt es sich um einen seit Anfang Dezember vermissten 70-jährigen Paddler. Derzeit werde eine DNA-Analyse durchgeführt.

    Ob der Mann von dem Hai getötet wurde oder bereits ertrunken war, konnte zunächst nicht nachgewiesen werden.

    Immer wieder Hai-Angriffe

    Hai-Angriffe in der Nähe des französischen Übersee-Départements sind längst keine Seltenheit. Seit 2011 gab es laut der Nachrichtenagentur AFP 24 Attacken – elf davon endeten tödlich. Opfer werden vor allem Surfer oder Bodyboarder, die die Haie mit Beutetieren verwechseln.

    jeg/mt/dpa

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Putin kommt palästinensischem Ehrenwachesoldaten zu Hilfe – Video
    Pompeo schimpft mit Moderatorin nach Fragen zur Ukraine-Politik – Medium
    Warum „durch und durch pro-jüdische“ AfD in Israel-Frage den Vogel abschießt – Experte klärt auf
    Tags:
    Arme, Fund, Forscher, Hai, Frankreich, La Réunion