01:15 20 Januar 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    4388
    Abonnieren

    US-Astronautin Christina Koch, die derzeit auf der Internationalen Raumstation ISS arbeitet, hat auf Twitter eine aus dem All gemachte Aufnahme veröffentlicht, auf der sie den Mount Everest im Himalaya (Nepal) – den höchsten Berg der Welt – erkannt haben will.

    „Endlich habe ich den Mount Everest im Objektiv gefunden. Können Sie das?“, schrieb sie in einer Notiz dazu. 

    Der Mount Everest

    Mit einer Höhe von 8848 Metern ist er der höchste Berg der Erde. Der Everest befindet sich auf dem Territorium von zwei Staaten – Nepal und China (Autonomes Gebiet Tibet). Der nepalesische Name für den Berg ist Sagarmatha, „Mutter des Universums". Mit diesem höchsten aller 14 „Achttausender“ müssen sich alle anderen Berge messen.

    Seine geologische Geschichte begann vor 40 Millionen Jahren, als der indische Subkontinent mit der eurasischen Platte kollidierte. Die Ränder der beiden Kontinente stießen aufeinander, drückten sich nach oben – und das Himalaya-Gebirge entstand.

    Internationale Raumstation

    Auf dem Außenposten der Menschheit in etwa 400 Kilometern Höhe arbeiten derzeit die russischen Kosmonauten Alexander Skworzow und Oleg Skripotschka, die US-Astronauten Christina Koch, Jessica Meir und Andrew Morgan sowie der ESA-Astronaut Luca Parmitano aus Italien.

    Zuvor hatte die russische Raumfahrtbehörde Roskosmos von zwei routinemäßigen Korrekturen der Umlaufbahn der ISS berichtet. Infolgedessen habe die minimale Flughöhe der ISS 415,9 Kilometer erreicht und die maximale 439,1 Kilometer. Die Korrektur werde der Besatzung des bemannten Raumschiffes Sojus MS-13 ermöglichen, im Februar 2020 sicher zur Erde zurückzukehren, hieß es.

    pd/sb/

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    „Wo ist Putin?“: Russischer Präsident bei Fotozeremonie der Libyen-Konferenz „verloren gegangen“
    Wie „polnische Heimatarmee“ Ukrainer und Juden mordete – Neue historische Dokumente veröffentlicht
    Polen beansprucht in Russland befindliche Kunstwerke – Museumschefin gibt Antwort
    Ton wird immer rauer: Putin will Geschichts-Verzerrern das „Schandmaul schließen“
    Tags:
    Weltall, China, Nepal, Berg, Everest, ISS