05:51 24 Januar 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    5819168
    Abonnieren

    Auf dem Gelände der Polizeidirektion Leipzig an der Hans-Driesch-Straße in Leutzsch ist es zu einem mutmaßlichen Brandanschlag gekommen. Drei Pkws wurden laut der Behörde beschädigt.

    Der Vorfall ereignete sich laut offiziellen Angaben in den späten Sonntagsabendstunden. Im Stadtteil Leutzsch seien zwei Autos in Flammen aufgegangen, die mit der Aufschrift „Polizeibehörde“ beklebt gewesen und vom Ordnungsamt genutzt worden seien. Ein drittes Fahrzeug sowie ein Funkmast wurden durch den Brand ebenfalls beschädigt.

    Laut einem Sprecher der LKA sei es inzwischen erwiesen, dass die unbekannten Täter ein Loch in einen Zaun geschnitten hatten und dadurch auf das Gelände gelangt waren. Es gebe keine Verletzten. 

    „Der Schaden beläuft sich nach ersten Schätzungen mindestens auf einen hohen fünftstelligen Betrag“, heißt es in der offiziellen Mitteilung.

    Das Polizeiliche Extremismus- und Terrorismus-Abwehrzentrum (PTAZ) Sachsen, und zwar die Soko LinX, hat die Ermittlungen übernommen.

    Politischer Hintergrund?

    Darüber hinaus heißt es in der Mitteilung, dass ein politischer Hintergrund der Tat nahe liege, weil „vergleichbare Tathandlungen auf eine politische Motivation aus dem linken Spektrum hinwiesen“.

    Ein Bekennerschreiben ist der Behörde bisher nicht bekannt. Ebenso wenig gebe es Hinweise auf die mutmaßlichen Täter oder deren Anzahl, so der LKA-Sprecher.

    ak/ae/dpa

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Oktober 2000, Fernost: Kampfjet Su-24 blamiert die Navy bis auf den Kiel
    „Was sollen wir mit Litauen?“ – Russlands Außenminister a.D. Iwanow in Berlin
    Polen bildet Sonderstab zum Monitoring von Putins Handeln bei Welt-Holocaust-Forum
    Tränen schnell weggewischt: Lawrow kann Emotionen nicht zurückhalten – Video
    Tags:
    Autos, LKA, Brandanschlag, Polizei, Leipzig, Deutschland