14:30 15 Juli 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    184130
    Abonnieren

    In der Silvesternacht ist im Krefelder Zoo ein Feuer ausgebrochen, bei dem das Affenhaus völlig ausbrannte. Mehr als 30 Tiere starben in den Flammen, darunter Schimpansen, Orang-Utans und zwei Gorillas. Die Polizei hat bereits eine Vermutung zu der Brandursache. Tierschützer fordern vor dem Hintergrund der Tragödie Sicherheitszonen für Tiere.

    Bei dem Feuer starben nach den jüngsten Angaben des Zoos fünf Orang-Utans, zwei Flachland-Gorillas, ein Schimpanse und etliche kleinere Affen. Zwei Schimpansen überlebten das Feuer leicht verletzt. Unter den toten Tieren seien auch Flughunde und Vögel, berichtete eine Sprecherin des Zoos.

    Wie die Feuerwehr bekannt gab, hatten Anwohner um 00.38 Uhr über den Brand informiert. Die Einsatzkräfte seien schon wenige Minuten später vor Ort gewesen. Beim ihrem Eintreffen habe das Affenhaus jedoch bereits im Vollbrand gestanden.

    In den Krefelder Zoo kommen jährlich mehr als 400 000 Besucher. Dort leben auch große Tierarten wie Elefanten, Leoparden und Nashörner.

    Polizei vermutet Himmelslaternen als Brandursache

    Laut Ermittlern gibt es inzwischen Hinweise auf sogenannte chinesische Himmelslaternen als Brandursache. Solche Laternen, die in die Luft steigen, sind in Deutschland verboten.

    Allerdings seien ähnliche Himmelslaternen in der Nähe des Zoos von Zeugen gesichtet und später auch gefunden worden, sagte ein Polizeisprecher am Mittwoch in einer Pressekonferenz.

    Tierschützer fordern Schutzzonen vor Silvesterknallerei

    Nach der Tragödie im Krefelder Zoo hat der Deutsche Tierschutzbund Sicherheitszonen für Tiere gefordert, um sie vor dem Silvesterfeuerwerk zu schützen.

    „Wir sind geschockt (...) Sollten wirklich Feuerwerkskörper den Brand verursacht haben, wäre dies ein schrecklicher Beleg dafür, welche dramatischen Folgen unkontrollierte Böllerei haben kann.“

    An Orten, an denen viele Tiere lebten, wie Zoos, Tierheime und landwirtschaftliche Betriebe, sollten private Silvesterfeuerwerke untersagt werden, sagte James Brückner vom Deutschen Tierschutzbund am Neujahrstag in Bonn.

    ta/gs/dpa

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Dafür wurde die EU geschaffen – Trump erläutert
    Messerattacken auf Frauen in Norwegen – eine Tote
    An-22: Flug des größten Turbopropflugzeugs der Welt – Video
    Tags:
    Brand, Zoo, Krefeld