09:31 18 Januar 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    7846
    Abonnieren

    Nach dem verheerenden Feuer im Krefelder Zoo, bei dem in der Silvesternacht mehr als 30 Tiere gestorben sind, haben sich mögliche Verursacher bei der Polizei gemeldet.

    Nach dem verheerenden Feuer im Krefelder Zoo, bei dem mehr als 30 Tiere gestorben sind, haben sich mögliche Verursacher bei der Polizei gemeldet.

    Bei dem Feuer im Affenhaus starben mehr als 30 Tiere, darunter fünf Orang-Utans, zwei Flachland-Gorillas und ein Schimpanse. Dabei entstand ein Millionenschaden. Das Affenhaus brannte völlig aus.

    Polizei vermutet Himmelslaternen als Brandursache

    Laut Ermittlern gibt es inzwischen Hinweise auf sogenannte chinesische Himmelslaternen als Brandursache. Solche Laternen, die in die Luft steigen, sind in Deutschland verboten.

    Allerdings seien ähnliche Himmelslaternen in der Nähe des Zoos von Zeugen gesichtet und später auch gefunden worden, sagte ein Polizeisprecher am Mittwoch in einer Pressekonferenz.

    ta/dpa

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    „Merkel hat Realpolitik zu betreiben“: CSU-Urgestein Stoiber zu Putin und Libyen-Konferenz Exklusiv
    Trump: Chamenei sollte seine Worte sehr vorsichtig wählen
    „Das geht zu weit“: Putin beklagt „unrechtmäßige Urteile“ des Europäischen Gerichtshofs
    Tags:
    Brand, Zoo, Krefeld