20:41 24 Januar 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    6717
    Abonnieren

    Im Pariser Vorort Villejuif hat ein Mann mehrere Menschen mit einem Messer angegriffen. Bei einem Polizeieinsatz wurde der Täter neutralisiert, berichtet der französische Sender BFMTV. Inzwischen verstarb ein Mann, der von dem Täter attackiert wurde.

    Der Mann sei um 14 Uhr am Freitag auf mehrere Menschen losgegangen. Laut Angaben des Portals Actu17 wurden zumindest vier Personen verletzt, eine davon schwer. Zunächst war die Rede von zwei Verletzten. Die eingetroffene Polizei konnte den Täter umgehend erschießen.

    Eines der Opfer erleidete einen Herzstillstand, es wird von den Rettungskräften medizinisch behandelt.

    Neues zum Thema: Laut Actu17 erlag ein Opfer seinen Verletzungen, die anderen befinden sich zum Teil im schweren Zustand. Bei dem Verstorbenen handelt es sich um einen Mann in seinen Fünfzigern, der versucht hatte, seine Frau von dem Täter zu schützen. Zunächst berichtete BFMTV, dass eine Frau getötet worden sei.

    Auf Twitter bestätigte die Polizei, dass ein Einsatz in Villejuif im Gange sei, und empfahl, die Gegend des Parks Hautes-Bruyères zu meiden.

    Der Staatssekretär des französischen Innenministeriums, Laurent Nuñez, soll den Angriffsort besuchen.

    Früher am Tag attackierte ein Mann das Rathaus der französischen Stadt Dreux, wo er einen Beamten mit einer Schusswaffe verletzte.

    msch

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Erste Fälle von Coronavirus in Europa registriert
    Hauptsache gegen den Russen – Yad Vashem, Putin und mal wieder ein bizarrer ARD-Kommentar
    „Kein Bluff“: Weißrussland findet Alternative zum russischen Öl
    Tags:
    Frankreich, Messerattacke, Paris