06:03 14 Juli 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    248
    Abonnieren

    Ein Kampfjet vom Typ F-7PG der pakistanischen Luftstreitkräfte (PAF) ist am Dienstag in der Provinz Punjab im Norden des Landes abgestürzt. Die beiden Piloten seien ums Leben gekommen, berichtet der TV-Sender Geo TV unter Berufung auf einen Vertreter der pakistanischen Luftwaffe.

    Ihm zufolge war die Maschine „auf einer routinemäßigen Operationstrainingsmission“ im Bezirk Mianvali, wo sich ein Luftwaffenstützpunkt  Pakistans befindet. 

    Die Ursache des Absturzes sei bislang nicht bekannt. Eine Sonderkommission des pakistanischen Verteidigungsministeriums untersuche derzeit den Vorfall.

    Im Januar 2019 war ein Kampfjet dieses Typs unter ähnlichen Umständen im Gebiet Khad Koocha in der pakistanischen Provinz Belutschistan abgestürzt, wobei ein Pilot getötet wurde.

    Im Juni 2018 waren zwei Piloten ums Leben gekommen, als ihr PAF F-7PG-Trainingsflugzeug - eine Variante der FT-7 - bei der Landung auf der Peshawar Air Base abstürzte.

    In den letzten 18 Jahren sind mindestens 14 FT-7-Flugzeuge und ihre Modifikationen abgestürzt.

    sm/ae

    Zum Thema:

    Aus Hongkong in USA geflohene Virologin offenbart „Wahrheit“ über Covid-19
    „Coronawahnsinn“ und „Maskenfetisch“- Carolin Matthie schießt scharf
    Putin nennt Grund für Verschlechterung der Beziehungen zu Ukraine
    Tags:
    Kampfjet, Piloten, Pakistan