09:48 18 Januar 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    3373
    Abonnieren

    Eine kuriose Verwechslung hat am Kölner Dom für einen nächtlichen Großeinsatz der Feuerwehr gesorgt. Ein Passant habe in der Nacht zum Donnerstag eine Wolke an der Kathedrale für Rauch gehalten und die Feuerwehr alarmiert, wie ein Sprecher sagte.

    Etwa 100 Einsatzkräfte rückten daraufhin in Dutzenden Fahrzeugen mit Martinshorn und Blaulicht aus und kontrollierten die Türme.

    "Die Wolke ist so am Nordturm hängengeblieben, dass es von unten nach Rauch aussah", sagte der Feuerwehrsprecher. Nach etwa einer Stunde sei der Einsatz beendet gewesen.

    "Da kann man nur sagen: Gott sei Dank, ein Fehlalarm!", hieß es später auf der offiziellen Facebook-Seite des Kölner Doms. Ein herzliches Danke gehe an alle, die aufmerksam beobachten und dann melden, wenn ihnen etwas verdächtig vorkommme.

    ai/dpa

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    „Merkel hat Realpolitik zu betreiben“: CSU-Urgestein Stoiber zu Putin und Libyen-Konferenz Exklusiv
    Trump: Chamenei sollte seine Worte sehr vorsichtig wählen
    „Das geht zu weit“: Putin beklagt „unrechtmäßige Urteile“ des Europäischen Gerichtshofs
    Tags:
    Kölner Dom, Feuerwehr, Großeinsatz, Rauch, Wolke